noch ein alt DR und neu DR350 Fahrer..

"Plauderquatsch mit dem jungen Schimmi und dem netten Onkel"
Antworten
m.w.
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2020 21:38
Kontaktdaten:

noch ein alt DR und neu DR350 Fahrer..

Beitrag von m.w. » 19.04.2020 10:53

Moin!
so, ich hab mich dann auch mal hier angemeldet und wollte mich mal kurz vorstellen.
Mir ist letztes Jahr eine DR350 SHC zugelaufen, welche vorher 5 Jahre in der dunklen Tiefgarage stand.
Dafür habe ich, nach 18 Jahren Zweisamkeit, meine DR600 dann abgegeben, da ich auch noch eine 650er Transe in der Garage hab (die kam damals in drei großen Kartons als Puzzlespiel zu mir..)
Angefangen hat die Mopeteritis bei mir mit einer Vespa 150 Sprint, die ich zum 18 bekam (eigentlich der Traum meiner Mutter, aber die durfte die nicht fahren :D ). Dazu kam dann erst eine DR750 , später eine DR800. Insgesamt durfte ich im Laufe der Zeit Reifen für gut 2-3*100t Km bei den Motorrädern wechseln

Ich habe allerdings die unsägliche Angewohnheit, alle meine Fahrzeuge binnen kurz oder lang an meine persönlichen Anforderungen anzupassen :rolleyes:
Nach einmal von vorne bis hinten durchprüfen springt die kleine DR jetzt sofort an und benimmt sich ganz ordentlich.
Nur das Fahrwerk "paßt" mir noch nicht. (SHC funktioniert..)

Ich bin kein Vollcrosser, eher gemütlich Acker, leichtes Gelände und hüpfe auch nicht mehr ganz so hoch.
Die 350er ist zZt sehr hart, sprich sie nutzt beim landen den Federweg nicht aus und "stockert" auf dem Feldweg mit Rollsplitt, so das man deutlich arbeiten muß um die Haftung zu halten.
Da war meine DR (41er Gabel vorne, Gabelstabi, progressive WP Federn , hinten Wilbers Feder) deutlich handzahmer.
Aber die hatte auch keine komplett verdrahtete USD Gabel..

ich hab mal etwas rumgesucht, finde alles mögliche (Gabelumbau, SHC lahmlegen/rauswerfen, etc) aber irgendwie nichts zum feineinstellen des vorhandenen Fahrwerks (außer: "Gabel härter einstellen" von 2013 - da werde ich gleich mal an der DR auf die Suche gehen.)
Kann man die Federvorspannung hinten wirklich nur bei ausgebautem Federbein einstellen?
Kann man an irgendeiner der Ausgleichsbehälterschrauben Zug/Druckstufe einstellen?
Kann man vorne die Federvorspannung verändern ohne die Gabel zu zerlegen?
Bei einer herkömmlichen Gabel kann man ja auch mal eben den Deckel runternehmen, einen Teil Gabelöl absaugen und durch dickeres /dünneres ersetzen ohne direkt alles auszubauen - also kleine Feinjustierung in 2 Minuten zum probieren.

Viele Grüße,
Marcus

Edit fragt: kann man da drann drehen?? Und vor allem: was passiert dann? mein Workshop manuel sagt leider nichts über die SHC Komponenten..
dr-10.jpg
dr-10.jpg (119.19 KiB) 313 mal betrachtet
dr-04.jpg
dr-04.jpg (118.89 KiB) 313 mal betrachtet
dr-02.jpg
dr-02.jpg (128.54 KiB) 313 mal betrachtet

Staubteufelchen
Advanced Member
Beiträge: 224
Registriert: 11.09.2014 15:11
Kontaktdaten:

Re: noch ein alt DR und neu DR350 Fahrer..

Beitrag von Staubteufelchen » 19.04.2020 17:22

Hallo Marcus,

auf dem letzten Bild zeigt der unterste Pfeil auf die Einstellschraube, an der Gabel unter den Gummikappen kannst du ebenfalls aktiv werden.

Gruß, Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste