Mikuni TM33

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
Benutzeravatar
Grisu63
Advanced Member
Beiträge: 31
Registriert: 18.05.2020 13:27
Kontaktdaten:

Re: Mikuni TM33

Beitrag von Grisu63 » 11.07.2020 13:24

Das Bild habe ich so als Beispiel im Internet gesucht. Reduzierring war schon montiert und die auf der DR Shop beschriebenen Düsen warn auch dabei. Ich habe ne 135 Düse verbaut. Ich habe ja nen GPR Auspuff drauf, der ganz schön dröhnt.... Noch....die haben bei GPR festgestellt, dass alle Schalldämpfer, die in Deutschland ausgeliefert wurden, falsche DB-Eater in Italien verbaut wurden und der innere DB Eater einfach vergessen wurde.

Ich habe jetzt den DB Eater am Ende so modifiert, dass er leiser ist, dass ich nicht sofort angehalten werden. Habe mir angeschaut wie ein "sehr leiser" DB Eater beschaffen ist bei GPR und habe mir dann den DB Eater mittels Schrauben und Unterlegscheiben auch so gebastelt. Habe ja kein Schweißgerät. Außerdem hat sie jetzt Gegendruck, beim Original war ja quasi alles offen. Da macht si ja schön Krach, aber den Leistungsverlust merkt man auch deutlich. Was das soll ist mir allerdings absolut schleierhaft.
Grüße Michael
:rolleyes:

Fuhrpark: DR 350 S Baujahr 1993, V-Strom DL 1000 Baujahr 2016

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3684
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: Mikuni TM33

Beitrag von Dumbo 2004 » 11.07.2020 13:49

Ich habe ne 135 Düse verbaut.
Läuft sie denn damit gut?
Ich kann mich erinnern, dass ich damals auch mit ´ner 135er angefangen habe - sie aber dann im oberen Drehzahlbereich (8000Umin) gespuckt hat, und absolut nicht rund gelaufen ist. Habe dann größer Düsen versucht (frei nach dem Motto: Großer Vergaser = große Düse), was sich dann aber als falsch erwiesen hat...
Ich hab dann nach Rücksprache mit "Gromotorik" auf 130 bedüst. Seit dem läuft sie optimal, und das schon seit Jahren :mopped:

Benutzeravatar
Grisu63
Advanced Member
Beiträge: 31
Registriert: 18.05.2020 13:27
Kontaktdaten:

Re: Mikuni TM33

Beitrag von Grisu63 » 11.07.2020 14:09

Also bis jetzt bin ich zufrieden. Habe allerdings noch keine größeren Touren geamcht und mal richtig länger aufgedreht. Nachdem ich ja öfters mit dem alten Vergaser liegen gegeblieben bin, kreise ich quasi erstmal ums Haus herum. Und da macht sie sich ganz gut. Hatte auch schon 100 drauf für ne Weile und nix negatives festgestellt. Mehr als 100/110 will ich der alten Dame eh nicht zumuten.
Ich habe die Düsenwahl getroffen, wie es auf der Internetseite des DR Big Shop steht. Je mehr laut, je größer die Düse.
Da waren die folgenden Düsen dabei 137,5/135/132,5/130
Dabei stand, je lauter, je größer die Düse. Also habe ich die 135 verbaut. Anspringen tut sich bis jetzt damit auch ganz gut. Bin mal nach ner Weile auf das Kerzenbild gespannt.....
Grüße Michael
:rolleyes:

Fuhrpark: DR 350 S Baujahr 1993, V-Strom DL 1000 Baujahr 2016

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3684
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: Mikuni TM33

Beitrag von Dumbo 2004 » 11.07.2020 14:30

Mehr als 100/110 will ich der alten Dame eh nicht zumuten.
Muss man auch nicht - Ist ja schließlich schon fast im Rentenalter :)
Hatte auch schon 100 drauf für ne Weile und nix negatives festgestellt
Ich hatte auch keine Probleme mit der "Endgeschwindigkeit".
Sie hat beim Beschleunigen - und da erst in den höheren Drehzahlen gespuckt.
Dabei stand, je lauter, je größer die Düse
Auch ein schönes Motto :teufel:
Aber wenn´s hilft, ist doch gut.
Da sieht man mal, wie unterschiedlich die Einstellungen sein können.
Ich hab mich damals auch durch´s Forum gefragt, und verschiedenste Düsengrößen empfohlen bekommen.
Dachte halt- wie schon geschrieben, um so größer, desto besser....
Es gibt halt kein Standart-Setup... :rolleyes:

Alex1989
Advanced Member
Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2019 12:46
Kontaktdaten:

Re: Mikuni TM33

Beitrag von Alex1989 » 12.07.2020 15:26

Das man seine Mopeds auch immer schonen muss.. muss am alter liegen. Meine MZ kriegt Vollgas, genauso meine Big und die 350 genauso. Und da sind, wenn man es herraus fordert mehr wie 110 drin. Zumindest laut Tacho... :lol: :mopped:

Hab den TM 33 jetzt auch seit kurzem drin. Ich find den schon klasse. Macht spass.... nur hab ich festgestellt das mein Gaszug auch festgegamelt war. Somit hab ich gleich noch das "Throttlekit" vom Stefan verbaut. Es lagen noch einige Düsen dabei und der Vergaser war einbaufertig. Er war auch ziemlich schnell drin. Schneller wie der neue Filterschaumstoff... ich sollt mir für den Einbau das nächste mal japanische Kinderhände besorgen. :glotz: :lol:
Beste Grüße,

Alex :bier:

Fuhrpark: MZ ETZ 251 Bj 90, Suzuki DR 350 Bj 95, Suzuki DR 800 BIG Bj 94

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3684
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: Mikuni TM33

Beitrag von Dumbo 2004 » 12.07.2020 18:54

ich sollt mir für den Einbau das nächste mal japanische Kinderhände besorgen. :glotz:
Eigentlich geht das doch recht fix - und das mit meinen Pranken.....
Wo lag denn das Problem?

Alex1989
Advanced Member
Beiträge: 52
Registriert: 09.11.2019 12:46
Kontaktdaten:

Re: Mikuni TM33

Beitrag von Alex1989 » 13.07.2020 06:17

Ich hab das Loch mit dem Pin nicht gefunden. :rolleyes: :rofl:
Beste Grüße,

Alex :bier:

Fuhrpark: MZ ETZ 251 Bj 90, Suzuki DR 350 Bj 95, Suzuki DR 800 BIG Bj 94

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3684
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: Mikuni TM33

Beitrag von Dumbo 2004 » 14.07.2020 18:40

Ich hab das Loch mit dem Pin nicht gefunden. :rolleyes:
Trick 421 aus dem "DR-Schrauberbuch für Senioren" (wird von Generation zu Generation weitergereicht...)

Man nehme einen passenden Gewindestab (ich glaube M6) und schneidet ihn auf die gewünschte Länge.
Diesen dreht man mit Schraubensicherung in das dafür vorgesehene Gewinde im Luftfilterkasten.
Dann setzt man den Luftfilterkorb mit Schaumstoff bestückt auf die Schraube (das ist der Teil, der dann ab jetzt ganz einfach geht)
Dann besorgt man sich eine passende Flügelmutter, und schraubt damit den Luftfilter damit fest.
Zack.... Ferdisch :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste