Spuren an Kolben und Zylinder

technische Probleme mit der DR? Klappt was mechanisch / elektrisch nicht? Fragen und Antworten hier.
Antworten
dr350_wiederbeleben
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 08.12.2020 20:04
Kontaktdaten:

Spuren an Kolben und Zylinder

Beitrag von dr350_wiederbeleben » 08.12.2020 20:41

Hallo zusammen,

Bei mir in der Werkstatt steht seit ein paar Wochen eine DR350 BJ90.

Ein Kumpel hat sie vor 10 Jahren aus einer Garage gerettet.

Nun haben wir das Problem, das die Donnerbüchse einfach nicht starten will.

Schlußendlich habe ich jetzt angefangen den Motor zu zerlegen und bin auf folgendes Problem gestoßen:

Der Kolben hat an allen 4 "Ecken" Schleifspuren, welche sich auch am Zylinder zeigen.

Hat einer der alten Hasen hier so was schon mal gesehen, oder ist das bei einer DR normal....?

Viele Grüße und lieben Dank für ein paar Antworten im voraus.

Thorsten
Dateianhänge
IMG_0163.jpg
kolben1
IMG_0162.jpg
kolben2
IMG_0161.jpg
kolben3

blechbieger
Advanced Member
Beiträge: 35
Registriert: 12.07.2017 21:30
Kontaktdaten:

Re: Spuren an Kolben und Zylinder

Beitrag von blechbieger » 09.12.2020 13:45

Hallo,

diese Spuren am Kolben schimpfen sich allgemein Spielfresser, in dem Fall genauer gesagt 45° Fresser.
Bezogen auf die Kolbenbolzenachse jeweils in +/-45° Stellung links/rechts am Kolbenhemd entlang.
Jetzt müsste man noch mehr Infos zum Kolbenbolzen, Zylinder etc. haben um eine eindeutige Ursache auszumachen.
Leider lassen Zylinder lassen sich nur schlecht fotografieren um eindeutige Aussagen zu machen.

Meistens entsteht sowas durch falsches Einbauspiel zwischen Kolben/Zylinder,
Ölmangel, Trocken/Mischreibung am Kolbenbolzen,
extrem ungünstige Temperaturausdehnung zwischen Kolben und Zylinder und oder Kombinationen davon.
Wo ist den der mittlere Ring vom Kolben abgeblieben, waren die richtig herum montiert etc. pp

Das ist auch nicht DR350-typisch, geschweige denn überhaupt "Normal".
Das ist ein tribologisch bedingter Schaden.

Und hat im Übrigen sehr wenig mit dem startunwilligem Motor zu tun.

Was hast du mit der DR vor, was kannst du selbst/welche Möglichkeiten hast du/ihr (Ausmessen/Bearbeiten),
was willst du/ihr in die Reparatur stecken?

Davon ausgehend kann man Wiederbelebungspläne machen.

Gruß

Jan-KK
Member
Beiträge: 12
Registriert: 29.08.2016 12:32
Kontaktdaten:

Re: Spuren an Kolben und Zylinder

Beitrag von Jan-KK » 09.12.2020 13:56

Es könnte auch das Pleuel insgesamt sein. Vermess Kolbenbolzen und Buchse und vergleiche es mit den Toleranzen von Suzuki. Der Bolzen darf nicht kippeln im Auge. Und am Pleuel selbst mal wackeln - leichtes seitliches Spiel ist normal, Höhenspiel sollte nicht vorhanden sein, genauso wie das Pleuel sich nicht drehen lassen sollte. Und ansonsten steht dir das übliche bevor. Kopf planen, Ventile einschleifen, Bohren, Honen, neues Kolbenkit. Teuer wird es vorwiegend bei Schäden an der Kurbelwelle/Pleuel...
Mangelende Kompression kann sich aber auf jeden Fall auf den Startvorgang auswirken - mal gemessen vorher?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste