Neuling aus Oldb. in NS

Regeln für das Forum, Ankündigungen, Meinungen, Anregungen
Antworten
drapper
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 18.07.2018 13:03
Kontaktdaten:

Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von drapper » 03.06.2019 11:42

Hallo Zusammen,

ich habe mich schon einige Zeit in eurem Forum rum getrieben. Bin seit Donnerstag endlich Besitzer einer DR 350 SHC Bj. 1994.https://imgur.com/hghBrzR https://imgur.com/K8B8CwM
Zu mir: Ich bin männlich 32 Jahre alt und habe erst kürzlich meinen Motorradführerschein gemacht. Hauptsächlich werde ich die DR für Feld- und Schotterwege benutzen, aber auch um mal zur Arbeit zu fahren.
Nach ein paar Startschwierigkeiten mit überlaufendem Vergaser durch einen verschlissenem O-Dichtring an der Schwimmernadel, gefällt sie mir sehr gut. Ein weiteres kleineres Problem gibt es bei höheren Geschwindigkeiten 80+ km/h. Die Maschine fängt an zu stottern und geht nach einiger Zeit aus, außer man reguliert langsam das Gas zurück.
Im Forum habe ich schon einige Beiträge gefunden (Tankbelüftung fehlerhaft, Nadeldüse, Düsennadel). Falls das noch keine Besserung ergibt werde ich euch bestimmt nochmal mit einem Fragen-Thread beanspruchen wollen :D

Ich hoffe ich lerne möglichst viele von euch kennen und freue mich auf regen Austausch.

Falls ihr irgendwelche Fragen habt, nur zu, ich freue mich.

Gruß Lars

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2355
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von Dieter M. » 03.06.2019 15:29

Willkommen im Club :bier: :bier:

Leininger Bandit
Advanced Member
Beiträge: 57
Registriert: 10.12.2014 15:43
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von Leininger Bandit » 03.06.2019 21:00

Hallo Lars, von mir auch ein herzliches Willkommen im DR-Forum.

Das von dir beschriebene Problem deutet meines Erachtens auf ein Problem bei der Benzinzufuhr zum Vergaser hin. Überprüfe doch mal, ob du vielleicht Rost oder Schmutz im Tank hast. Das könnte den Filter im Tank oder den Benzinhahn zusetzten, so dass nur noch eine kleinere Menge an Sprit durchkommt. Die bisherigen Probleme mit dem Vergaser deuten ja ebenfalls daraufhin, dass der Fehler in diesem Bereich zu finden ist. Bei der Gelegenheit würde ich auch das kleine Stück Benzinschlauch erneuern.

LG,
Michael L. :joman:

Leininger Bandit
Advanced Member
Beiträge: 57
Registriert: 10.12.2014 15:43
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von Leininger Bandit » 03.06.2019 21:02

Wow, die sieht ja richtig edel aus.
Michael L. :respekt:

drapper
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 18.07.2018 13:03
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von drapper » 04.06.2019 14:19

Hallo Dieter, Hallo Michael,

danke für die herzliche Begrüßung.

@Michael: Ich habe die Maschine von einem Michael bzw. seiner Gefährtin gekauft. Das bist aber nicht du oder? :D
Die Schwimmerkammer hatte ich bereits überprüft auf Verunreinigungen, heute Abend werde ich mal weiter schauen auch bzgl. Rost im Tank.
Gibt es einen Tipp wie ich mit offenem Tankdeckel fahren kann ohne das Benzin aus dem vollem Tank schwappt? Tankdeckel mit Zweitschlüssel aufgeschlossen mit Klebeband sichern?

Gibt es eine Möglichkeit die Kleine mit Hausmitteln auf zu bocken? Bierkiste oder sowas, habe leider noch keinen geeigneten Ständer.

Ich finde sie auch sehr edel :) Die eloxierten Felgen und die schwarze Sitzbank passen gut zu den USD-Gabeln finde ich :)

Gruß Lars

drapper
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 18.07.2018 13:03
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von drapper » 05.06.2019 20:54

Leininger Bandit hat geschrieben:
03.06.2019 21:00
Hallo Lars, von mir auch ein herzliches Willkommen im DR-Forum.

Das von dir beschriebene Problem deutet meines Erachtens auf ein Problem bei der Benzinzufuhr zum Vergaser hin. Überprüfe doch mal, ob du vielleicht Rost oder Schmutz im Tank hast. Das könnte den Filter im Tank oder den Benzinhahn zusetzten, so dass nur noch eine kleinere Menge an Sprit durchkommt. Die bisherigen Probleme mit dem Vergaser deuten ja ebenfalls daraufhin, dass der Fehler in diesem Bereich zu finden ist. Bei der Gelegenheit würde ich auch das kleine Stück Benzinschlauch erneuern.

LG,
Michael L. :joman:
Vielen Dank, Dieter und Michael. Ich hatte eigentlich schon geantwortet. Nur ist der Post wohl nicht durch den Moderator gekommen :D
@Michael: Ich habe das Gerät von der Freundin eines Michaels gekauft, das bist nicht zufällig du? :) ich finde die Maschine auch sehr schön.

Leider muckt sie immer noch. Vergaser saß nicht richtig im Ansaugstutzen. Aber das war nicht das ganze Problem. Den Vergaser hatte ich nu ausgebaut und sauber gemacht. Da sah auch alles soweit gut aus. Der Leistungsabfall beim Gasgeben oder Last ist leider dadurch nur geringfügig besser geworden. Sie klingt allerdings gesünder und ist laufruhiger jetzt.
Das Startverhalten über den Kickstarter ist immer noch gut.
Sprit läuft jetzt auch gut nach, ich habe das Gefühl vielleicht zu gut oder das Gemisch stimmt nicht. Die Abgase riechen doch sehr nach Benzin und die Drehzahl geht sporadisch gar nicht zurück beim Auskuppeln. Das festkleben der Drehzahl ist nur in Kombination mit choke aufgefallen.

Vermutlich ist es am schlausten den Vergaser komplett nach Handbuch einmal einzustellen? Hat da vielleicht jemand die Werte parat? Oder gibt es ein Thread der angepinnt ist für sowas?

Soll ich lieber in den Technik Bereich einen Thread auf machen für mein Problem?

Gruß Lars

Leininger Bandit
Advanced Member
Beiträge: 57
Registriert: 10.12.2014 15:43
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von Leininger Bandit » 05.06.2019 22:00

Hallo Lars, also die DR ist nicht von mir. So eine schöne DR hätte ich nie verkauft.
Wenn du noch einmal gründlich überprüft hast, dass sie keine Falschluft zieht würde ich vermuten, dass die Leerlaufluftschraube an deinem BST 33 SS (Original) nicht richtig eingestellt ist. Dazu kann ich dir leider keine Daten geben. Das variiert von Modell zu Modell und Baujahr zu Baujahr. Das geht von 1 bis 2,5 Umdrehungen herausdrehen. Wenn du diese Leerlaufgemischschraube verdrehst ändert sich auch die Drehzahl im Standgas. Das musst du dann natürlich auch einstellen. Kommt man aber leicht dran.
Eventuell könnte auch der Schieber klemmen. Hattest du den raus beim reinigen? Vielleicht die Membrane geklemmt?
Manchmal dauert es halt etwas länger bis man den Fehler gefunden hat. Hauptsache nie aufgeben!

LG,
Michael L.

drapper
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 18.07.2018 13:03
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von drapper » 06.06.2019 09:46

Hallo Michael,

werde ich heute Abend mal prüfen welche Stellung die Leerlaufluftschraube hat, zu dem Thema habe ich diese Seite gefunden: https://www.gs-classic.de/tipps/verg_08.htm Den Schieber hatte ich beim Reinigen auch ausgebaut. Da waren leichte weiße Ablagerungen zu erkennen. Beim Zusammenbau war ich eigentlich sehr vorsichtig, schaue ich aber auch nochmal nach.
Vielleicht prüfe ich nochmal mit Bremsenreiniger auf Falschluft. Hast du eventuell einen Tipp dafür? Mir fehlt ein bisschen das Know-How wo die Punkte an der Maschine wären die ich so kontrollieren kann. In der Nähe des Krümmers würde ich es sowieso gerne lassen :D

Aufgeben werde ich so schnell nicht, sie läuft ja sonst ganz gut :)

Gruß Lars

Leininger Bandit
Advanced Member
Beiträge: 57
Registriert: 10.12.2014 15:43
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von Leininger Bandit » 06.06.2019 22:23

Hallo Lars, die Suche nach Falschluftlecks mit Bremsenreiniger habe ich selbst noch nie gemacht. Ich denke mir, dass man es auf die Verbindungsstellen sprüht, die in Frage kommen und achtet darauf, ob sich die Drehzahl erhöht. Bestimmt kann jemand anderes aus dem Forum dir da weiterhelfen.
LG,
Michael L.

drapper
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 18.07.2018 13:03
Kontaktdaten:

Re: Neuling aus Oldb. in NS

Beitrag von drapper » 10.06.2019 10:21

Hallo Michael,

danke für deine Hilfe. Scheinbar lag der Fehler wirklich an Falschluft und zu kurzer Warmfahrphase. Ich habe den Ansaugtrakt gesäubert und wieder neu zusammengesetzt und jetzt zieht sie keine Falschluft mehr und das Stottern ist auch weg.

Gruß Lars

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste