Loch im Kolben

technische Probleme mit der DR? Klappt was mechanisch / elektrisch nicht? Fragen und Antworten hier.
Benutzeravatar
SilkeBig
Advanced Member
Beiträge: 179
Registriert: 13.07.2015 08:26
Kontaktdaten:

Loch im Kolben

Beitrag von SilkeBig » 02.06.2019 11:30

Was könnte die Ursache sein?

Meinem Kolben fehlt am Rand ein ganzes Stück.
Auf der gegenüberliegenden Seite sind die Auslassventilsitze zerschmolzen.
Kann vom Handy keine Fotos einstellen, habe aber welche.
Wir suchen das Teil und die Ursache. Was könnte der Grund sein?
Silke

Staubteufelchen
Advanced Member
Beiträge: 196
Registriert: 11.09.2014 15:11
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von Staubteufelchen » 02.06.2019 15:27

Hallo Silke,

so ein Pech!!!
Zu kleines Ventilspiel verhindert, dass die Ventile ihre Hitze an die Ventilsitze weiter geben können. Die geschmolzenen Auslassventile lassen darauf schließen. Ein (abgeschmolzener?) Teil vom Auslassventil könnte dann zum Folgseschaden am Kolben geführt haben.

Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
SilkeBig
Advanced Member
Beiträge: 179
Registriert: 13.07.2015 08:26
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von SilkeBig » 02.06.2019 15:39

Ventilspiel haben wir 200km vorher erst noch kontrolliert. Alles super. Wie immer.

blechbieger
Member
Beiträge: 18
Registriert: 12.07.2017 21:30
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von blechbieger » 03.06.2019 13:48

Hallo Silke,

Loch im Kolben oder nur am Steg/Rand?
So aus dem Bauch heraus kommt ein Ausbruch am Kolbenrand/-steg auch durch "Selbstzündung" sprich klingeln.

Das kann bspw. durch "schlechtes" Benzin gefördert werden.
Ihr seid doch weiter weg unterwegs, oder?

Das muss aber nicht zwingend die Ursache gewesen sein.
Alles andere auch begutachten, Ventilsitzringe, Dichtfläche, Kolben/nuten Kompressionsringe, Zündung etc.

Gruß
blechbieger

Benutzeravatar
SilkeBig
Advanced Member
Beiträge: 179
Registriert: 13.07.2015 08:26
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von SilkeBig » 04.06.2019 17:36

Hey...
sorry für mein Schweigen... seit etwa 10 Tagen haben wir Internetprobleme (trotz 2 VPNs), sodass ich mich an dem Thread hier nicht wie gewollt beteiligen konnte.
Wir haben jetzt den Motor (bzw.: die Teile) bei diversen „Motorradmenschen“ gezeigt, den Zylinder 2x vermessen lassen und viele Chats und Telefonate mit „DR-Kundigen“ geführt.
Die wahrscheinlichste Theorie ist, dass der Kolben bei dem kurzen Motorlauf (150m) mit um 1 Zahn versetzter Steuerkette einen Haarriss bekommen hat. Wir haben Anfang Mai die Steuerkette in einer hoch gelobten Werkstatt wechseln lassen (weil wir dachten, mit deren Werkzeug geht das einfacher. Dabei haben wir den Jungs im entscheidenden Moment nicht richtig auf die Finger geschaut. :-(
Ich bin dann so mit erhöhtem Ölverbrauch noch 2700km gefahren. Bei der großen Inspektion letzte Woche (auf der Suche nach merkwürdigem Startverhalten und Motorlauf) habe ich einiges an feinstem Metallabrieb (schwarzer „Staub“ in Öl) im Polrad gefunden und wir konnten keine Ursache finden. Das war aber wohl schon Metall vom Zylinder.
Mit frischem Öl, frisch angeschnittenem Zündkabel, neuen Spritfiltern und gereinigtem Vergaser ging’s dann los auf letzte Fahrt.
Da hatte sie nach 100km noch super Ölstand und das Öl war schön golden. 70km später war kein Ölstand mehr messbar, das Stück aus dem Kolben abgebrochen und schön in den Auslassventilen verteilt.
Heiße Sache. Weil die Kompression weg war und letztens der Dekozug geklemmt hat, habe ich mir erstmal schön die Pfoten beim Nachsehen verbrannt...
Dekozug war‘s bekanntlich nicht
Wir haben jetzt Kolben und Ventile (kein Schaden sichtbar, aber sicher ist sicher) bestellt.
Nach 3 Tagen intensiver Orga haben wir nun auch eine Lösung für die Ersatzteile in den Iran gefunden: wir haben über Facebook einen netten Menschen gefunden, der am Sonntag von Köln nach Isfahan fliegt. Er wird uns die Teile mitbringen und auch meinen Zweitpass. Das ist nämlich noch so ein Thema: unser Visum für Turkmenistan läuft aus. Am Samstag. Und die Teile kommen am Sonntag. Wir versuchen bis dahin, unsere Visaangelegenheiten in Teheran zu regeln und fahren dann nach Isfahan, um den Kram abzuholen. Dann geht’s irgendwie zurück nach Bojnurd zu den Moppeds und dann sehen wir weiter...
Silke

blechbieger
Member
Beiträge: 18
Registriert: 12.07.2017 21:30
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von blechbieger » 05.06.2019 14:48

:huh:

ich kann zwar nicht nachvollziehen was die Steuerkette mit erhöhtem Ölverbrauch zu tun hat
und wo plötzlich der Versatz bei den Steuerzeiten herkommt,
aber ich denke mal da kommen einige Dinge zusammen die bislang unerwähnt blieben.

...wünsche euch trotzdem einfach mal alles Gute bei einer erfolgreichen Reparatur und Weiterreise.
Sowas kann ja im Nachhinein eine nette Reiseanekdote werden ;)

Benutzeravatar
SilkeBig
Advanced Member
Beiträge: 179
Registriert: 13.07.2015 08:26
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von SilkeBig » 05.06.2019 15:05

Wenn die Steuerkette um einen Zahn versetzt ist und der Motor so läuft, läuft der Motor „unrund“. Da trifft schonmal ein Ventil den Kolben, wo das nicht vorgesehen ist.
Dadurch entstand wohl ein Haarriss am Rand vom Kolben, durch den Öl mitverbrannt werden konnte. Der Riss wurde größer, der Kolben bröselte langsam weg, der Ölverbrauch stieg und die Leistung und Startwilligkeit sank mit der immer mieser werdenden Kompression. Bedingt auch dadurch, dass durch Kolbenbrösel die Ventile nicht mehr richtig schließen konnten.
Bis irgendwann ein so großes Stück aus dem Kolben brach, das im Auslassventil stecken blieb, die Kompression null wurde und alles schön überhitzt miteinander eine innige Verbindung einging... :-(
Ist so verständlicher, was passiert sein wird?
Silke

blechbieger
Member
Beiträge: 18
Registriert: 12.07.2017 21:30
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von blechbieger » 19.06.2019 00:22

Soso,

jetzt versteh ich nur den Grund nicht warum du anfangs nach einer möglichen Ursache fragst,
obwohl du schon zu wissen glaubst woran es liegt/lag?

Nichts für ungut, ihr werdet das Problem sicherlich lösen.
Gute Reise weiterhin.

blechbieger

Benutzeravatar
SilkeBig
Advanced Member
Beiträge: 179
Registriert: 13.07.2015 08:26
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von SilkeBig » 19.06.2019 05:20

Hm?
Ich habe am 2.6. gefragt und 3 Tage später, nach zig Stunden Werkstatt eine mögliche Erklärung geliefert. Ich wusste zum Zeitpunkt der Frage gar nix! Wie kommt Du drauf?
Abgesehen davon war die Erklärung falsch, der Motor ist wieder fratze, es darf weiter gerätselt werden...
Silke

Benutzeravatar
TheBlackOne
Admin
Beiträge: 902
Registriert: 26.03.2012 23:45
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Loch im Kolben

Beitrag von TheBlackOne » 20.06.2019 17:55

Moment, der Motor ist mit neuem Kolben und Zylinder erneut eingegangen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast