70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

technische Probleme mit der DR? Klappt was mechanisch / elektrisch nicht? Fragen und Antworten hier.
Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3653
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von Dumbo 2004 » 09.01.2019 19:27

Achso. Gar keine Rauchentwicklung! Komisch oder?
Um so mehr interessiert mich der Ausgang der Geschichte.
Ich drück Dir die Daumen, dass das gute Stück noch lange hält.
Halte euch auf dem laufenden.
:good:

Benutzeravatar
SilkeBig
Advanced Member
Beiträge: 180
Registriert: 13.07.2015 08:26
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von SilkeBig » 13.01.2019 12:39

david hat geschrieben:
09.01.2019 15:08
Achso. Gar keine Rauchentwicklung! Komisch oder?
War bei meiner Ölfresser DR350 auch so. Daher (und dann noch als Frau!) war das schwer zu vermitteln, dass ich nicht zu blöd bin zum Ölmessen. :-)

Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest, ich glaube, ich werde meinen Motor bei 70.000 aus Ulan Bator oder Ulan Ude mit auf Heimaturlaub nehmen. Aber bis dahin hab ich noch ein paar Kilometer dieses Jahr...

LG aus Ulan Bator bei -26°C,
Silke

david
Member
Beiträge: 20
Registriert: 14.06.2017 22:24
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von david » 13.01.2019 14:22

Hab was ins HU Sub Saharan Forum geschrieben und da ein paar hilfreiche Tips erhalten
Unter anderem jemand der seine 350er bei 100k überholt hat und nun 150k drauf hat.
Ich tendiere dazu die meisten Teile in Australien zu kaufen, aber erst in SA zu reparieren. Also alles was anfällt am Top End plus Lager am Motor und hoffentlich nicht viel mehr - das wird sich dann zeigen.
Es wird wohl ein bisschen kosten, aber besser als den kompletten Motor zu Stefan zu schicken denke ich.

Moin Silke ;) das mit dem Öl ist so ne Sache. Kann schon auch sein dass etwas Öl rausleckt und direkt aussem am Motor verbrennt und daher nicht so sichtbar ist. Ganz dicht ist die Kiste ja auch nicht. Ich denke nach einer ordentlichen Motorüberholung, ohne jedes Ritzel auszutauschen, sollte die Gute erstmal wieder gut sein.
Bericht kommt!

Liebe Grüsse

david
Member
Beiträge: 20
Registriert: 14.06.2017 22:24
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von david » 01.12.2019 13:23

Moin Moin,
hier nun ein kleines Update der Bastelei:
In Australien haben wir erstmal einen grösseren Kolben verbaut (0.5) und den Zylinder aufbohren lassen. Neue Ringe natürlich und neue Steuerkette komplett und dann erstmal wieder zusammengebaut. Ich hatte nicht mehr viel Zeit vor der Verschiffung und habe daher noch keine nennenswerten Probefahrten gemacht, um den Ölverbrauch zu messen.
Sonst lief sie aber erstmal schön, nur der Vergaser braucht noch ein Feintuning.
Leider ist auch einer der Kopfbolzen lose die den Zylinderkopfdeckel festhalten und so müssen wir uns jetzt erstmal darum kümmern bevor probegefahren wird.
Bin nun in Südafrika und die Suzi kommt morgen in die Werkstatt, die Jungs hier scheinen zu wissen was zu tun ist..
Weitere Ergebnisse dann demnächst! Schöne Grüße
David

david
Member
Beiträge: 20
Registriert: 14.06.2017 22:24
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von david » 21.02.2020 09:33

Nun also ein finales Update:
Motorrad läuft nun wieder seit 4000km ohne Probleme, der Ölverbrauch liegt bei ca 200 - 300ml/1000km. Einen CB 450 Ölkühler haben wir auch noch verbaut und das macht wirklich mal einen Riesenunterschied, bin sehr zufrieden damit.
Benzinverbrauch ist zwischen 3.7 - 5.5 Liter. Ob das auch an verschiedenen Spritqualitäten hier in Afrika liegt oder an den vielen Wechseln Asphalt, Wellblech, Sand..weiss ich nicht, unter 4.5 ist aber schon selten leider.
Ich würde sagen der Aufbau hat sich gelohnt! Tacho steht nun auf 81tsd km und ich hoffe mal dass die nächsten 20 - 25tsd zurück nach Deutschland ohne grössere Probleme verlaufen..ansonsten hört man hier sicher von mir ;)
Danke für die zahlreiche Unterstützung!
Beste Grüsse
David

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3653
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von Dumbo 2004 » 21.02.2020 11:50

Nun also ein finales Update:
Motorrad läuft nun wieder seit 4000km ohne Probleme, der Ölverbrauch liegt bei ca 200 - 300ml/1000km. Einen CB 450 Ölkühler haben wir auch noch verbaut und das macht wirklich mal einen Riesenunterschied, bin sehr zufrieden damit.
Super, alles richtig gemacht :good:
Dann mal viel Glück und immer ´ne handbreit Dreck unter den Stollen auf der "kurzen" Rückreise nach good old Germany :wavey:

david
Member
Beiträge: 20
Registriert: 14.06.2017 22:24
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von david » 29.06.2020 16:59

Hallo liebes Forum,
natürlich hat auch mir Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber mir geht es gut und hier in Sambia gibt es die schönsten Bush Tracks die ich je gesehen habe.
Moped läuft 1A, allerdings braucht sie schon viel Sprit und sie qualmt schwarz - das allerdings nur bei Gasstößen im Leerlauf. Also wenn ich im Leerlauf Gas gebe, bis ca 4000rpm, dann qualmt es schwarz beim abtouren. Ist das Gemisch zu fett? Seit dem grösseren Kolben hat sie sich ja nie optimal eingestellt gefühlt, aber ich weiss auch nicht was ich machen soll und sie läuft ja gut.
Habe den Vergaser schon einmal rausgenommen und so gut es geht gereinigt und die Düsennadel tiefer gehängt - der Clip ist von der Mitte auf die zweithöchste Stufe gewandert. Luftfilter ist sauber und sparsam eingeölt, aber ich habe keine Verbesserung festgestellt.
Ich würde als nächstes den Clip sonst ganz nach oben machen und dann noch mal die CO und Standgasschraube einstellen. Sollte ich den Schwimmerstand auch einmal kontrollieren?
Andere Vorschläge? Kleinere Bedüsung werd ich hier wohl nicht finden..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast