70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

technische Probleme mit der DR? Klappt was mechanisch / elektrisch nicht? Fragen und Antworten hier.
david
Member
Beiträge: 14
Registriert: 14.06.2017 22:24
Kontaktdaten:

70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von david » 03.01.2019 10:51

Liebes Forum,

meine DR Bj. 93 hat nun knapp 70.000km runter und glänzt unter anderem mit sehr hohem Öl - sowie Benzinverbrauch. Ich möchte mit der kleinen noch gut 30.000km durch Afrika fahren bevor ich zu Hause ankomme und somit steht jetzt anscheinend der GROSSE Service an.
Was ist zu tun??

Gemacht habe ich innerhalb der letzten 20.000km:
Neue Steuerkette + Spanner + Schienen
Ventildichtungen neu
Diverse Vergaserüberholungen
Verschiedene Verschleissteile, Kupplung, Bremsen, Gabelöl usw.

Ich vermute die Kolbenringe sind das Hauptproblem - muss auch was am Zylinder gemacht werden?
Neuer Kolben? Ventile einschleifen?
Neues Zylinder-Kit mit Übergrössenkolben?

Die Kiste wird bald aufgemacht und der Zylinder erstmal angeschaut. Bitte her mit Tips und Rat!!

Staubteufelchen
Advanced Member
Beiträge: 199
Registriert: 11.09.2014 15:11
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von Staubteufelchen » 03.01.2019 12:25

Hallo David,

bevor du den Motor öffnest, klär erst einmal die Werkstattmöglichkeiten ab.
Dann alle Teile exakt (!!!) vermessen und die Istwerte mit den Sollvorgaben von Suzuki vergleichen. Dann weißt du, woran du bist und kannst die entsprechenden Schritte einleiten. Eine vernünftig durchgeführte Motorrevision geht aber in's Geld und reduziert dein Reisebudget.
Bei Hitze und Drehzahlen über 5.000 rpm mußt du danach trotzdem mit Ölverbrauch rechnen.

Aus kaufmännischer Sicht, bist du also bei regelmäßiger und vor allem korrekt durchgeführter Ölstandskontrolle, mit dem simplen Nachfüllen von Motoröl am günstigsten unterwegs -> es muss ja nicht auf der Überholspur sein.

Solange der Motor Leistung (na ja...) hat, zuverlässig startet und keine ungewöhnlichen Geräusche macht, müsstest du nur einen kleinen Nachfüllvorrat mitführen. Du kannst ja vorsichshalber den Luftfilter plus Ansaugbereich immer schön sauber halten und pflegen, damit es nicht schlimmer wird.

Viel Spaß unterwegs wünscht dir,
Andreas

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3502
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von Dumbo 2004 » 03.01.2019 15:45

meine DR Bj. 93 hat nun knapp 70.000km runter und glänzt unter anderem mit sehr hohem Öl - sowie Benzinverbrauch.
Wo liegt denn der Öl- / Benzinverbrauch?

david
Member
Beiträge: 14
Registriert: 14.06.2017 22:24
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von david » 04.01.2019 05:32

Danke Andreas! Die Antwort gefällt mir ;) aber dann auch wieder nicht - der Ölverbrauch wird ja noch mehr steigen und ansonsten ist man eh schon mit so viel Zeug beladen da will ich nicht noch 3 Liter Öl dabei haben müssen.
Das geht doch auch nicht ewig gut oder? Wird dann nicht irgendwann die Zündkerze feucht oder was?

Motor komplett und sorgfältig überholen wäre natürlich schön, aber dann brauch ich Hilfe, und wie du richtig sagst: das könnte teurer werden. Ich hör mich trotzdem mal um!

Dumbo:
Ölverbrauch ~1 Liter/1000km
Sprit ~ 4.5 Liter/100km
Beides Tendenz steigend
Ich hatte natürlich öfter mal sehr hohe aussentemperaturen (bis 45 °), drehe den Motor aber so gut wie nie über 4000 rpm.

farfalla
Advanced Member
Beiträge: 73
Registriert: 01.09.2014 14:30
Wohnort: Göppingen
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von farfalla » 04.01.2019 15:37

Hi David,

also, wenn du Zeit und Geld und eine vertrauenserweckende Werkstatt hast, dann lass den Motor mal machen, so wie die Vorschreiber schuben, 70000 km sind ja schon mal ganz ordendlich.
Aber ich finde, deine Verbräuche an Öl und Benzin sind noch vertretbar, und wenn die Suzi fährt und nicht allzusehr klappert, dann fahr.
Also, meine und die von meinem Sohnemann (35 und 50tkm) brauchen z.B. auf Schotterpisten im Gebirge (Marokko) auch so 4-4.5l Benzin / 100km und auch ca. 1l Öl auf 1000km. Aber unter 4000 U/min kann ich eigentlich nicht fahren :glotz:

Gruß Holger

manzini
Member
Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2013 05:11
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von manzini » 05.01.2019 02:52

außer südafrika würde ich den motor nirgendwo aufmachen.
da wurde die dr 350 schon immer verkauft und dementsprechend gibt's ersatzteile und kompetente mechaniker.
ansonsten "Aus kaufmännischer Sicht, bist du also bei regelmäßiger und vor allem korrekt durchgeführter Ölstandskontrolle, mit dem simplen Nachfüllen von Motoröl am günstigsten unterwegs -> es muss ja nicht auf der Überholspur sein."
hakuna matata muzungu

david
Member
Beiträge: 14
Registriert: 14.06.2017 22:24
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von david » 06.01.2019 06:07

Wieder vielen Dank für die hilfreichen Antworten! Echt ein super Forum hier!

Es gibt da sicher verschiedene Einstellungen und Überzeugungen, aber ich als Reisender will den Motor schon immer so viel wie möglich schonen und fahre daher die meiste Zeit sehr entspannt und langsam. Ist in Asien sowieso angebracht und dann kriegt man von seiner Umwelt auch mehr mit. Natürlich wird manchmal auch hochgedreht, aber schon selten über 5000 rpm, ausser heftig Offroad natürlich.

Deswegen ist die Kiste auch in einem relativ guten Zustand schätze ich. Die Steuerkette rasselt etwas aber sonst klappert eigentlich nix - man hört den Kolben aber schon arbeiten. Das war früher mal ruhiger..

In Südafrika aufmachen klingt ja auch interessant - irgendwelche Informationen ob das da wirklich so einfach geht, oder vielleicht sogar einen Kontakt?

Schönes Wochenende!

manzini
Member
Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2013 05:11
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von manzini » 06.01.2019 12:59

Hai david
Ich habe 1996 ne Dr 350 in capetown gekauft, also alle info veraltet.
Aber sicher ist,daß die da verkauft und gafahren wurde, von daher gibt's da
auch ersatzteile.
Die mechaniker in capetown waren damals schon an die 60 werden wohl nicht
mehr arbeiten.
Wirst aber in jeder größeren stadt ne gute werkstatt finden.
Versuch's mal über horizon unlimited, da wird dir auf jedenfall einer
weiterhelfen können zwecks werkstatt.
All the best gerd
p.s.wenn die buffalo-ralley(motorradtreffen) mitkriegen kannst,die ist echt wild

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3502
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von Dumbo 2004 » 08.01.2019 16:25

Dumbo:
Ölverbrauch ~1 Liter/1000km
Sprit ~ 4.5 Liter/100km
Finde ich bei der Kilometerleistung persönlich jetzt nicht wirklich dramatisch.
Wie sieht es denn mit Leistungsverlust und Rauchentwicklung aus?

david
Member
Beiträge: 14
Registriert: 14.06.2017 22:24
Kontaktdaten:

Re: 70.000km - 1 Liter Öl/1000 km - was tun?

Beitrag von david » 09.01.2019 15:08

Das seh ich genau so!
Trotzdem ist es höchst unpraktisch bei jeder Tankfüllung 200ml Öl nachkippen zu müssen..
Und die Frage ist nicht wie es dem Moped jetzt geht, sondern wie es in 20.000km aussieht ;)
Danke für die Positivität auf jeden Fall, das ermutigt!

Ich schreib jetzt mal was bei HU rein, in Südafrika reparieren ist doch sicher günstiger..
Halte euch auf dem laufenden.

Achso. Gar keine Rauchentwicklung! Komisch oder?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste