Kompression bei Big Bore

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
Benutzeravatar
el_lobo
Advanced Member
Beiträge: 543
Registriert: 11.01.2013 08:52
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!
Kontaktdaten:

Re: Steuerkette alt & gelängt für weniger Kompression!

Beitrag von el_lobo » 24.04.2018 12:11

Christian hat geschrieben:
24.04.2018 07:08
Nachtrag: die Kompression hast Du nicht gemessen bevor Du den Motor wieder auseinander gerissen hast??
Naja, das "messen" der Kompression beim Kickstarter dürfte sich etwas schwierig gestalten ...
Ich bekomme den Motor ohne ziehen des Deko-Hebels nicht über den OT.

Daher hatte ich beim Neuaufbau den Kompressionsraum im Zylinderkopf mit einer Spritze und etwas Öl
(und bei ausgebautem Zylinderkopf) "ausgelitert". Ich kam dabei auf 38,60 qcm Kompressionskammer.
Wenn man dann noch die Dichtungen dazurechnet war die Kammer 40,05 qcm groß, das entspricht 12,3 : 1 :glotz:
Mit der 1,5mm dicken Aluplatte + Dichtungen komme ich auf 45,68 qcm, was immer noch 10,9 : 1 ist!
Alles auf meinen Hubraum von 452,45 qcm bezogen! (89,95 mm Kolben Durchmesser bei 71,2mm Hub)

Der Original Kompressonsraum bei 349 qcm Hubraum und 9,5 : 1 Verdichtung müsste 41,06 qcm sein.

Sehr hilfreich ist dabei diese Online Formelsammlung mit Kreisflächen- Hubraum- und Verdichtungsrechner.
http://www.kfz-tech.de/Biblio/Formelsam ... ubraum.htm

BTW Die Spannschiene des Kettenspanners hatte ich noch gar nicht eingebaut! (siehe Bild) ;)
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

Christian
Advanced Member
Beiträge: 182
Registriert: 14.02.2011 20:51
Wohnort: Sao Marcos da Serra Portugal
Kontaktdaten:

Re: Steuerkette alt & gelängt für weniger Kompression!

Beitrag von Christian » 05.05.2018 22:02

Freut mich, daß es geklappt hat!!!
Laß dann mal von Dir hören wie das Maschinchen schnurrt.

Benutzeravatar
el_lobo
Advanced Member
Beiträge: 543
Registriert: 11.01.2013 08:52
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!
Kontaktdaten:

Kompression bei Big Bore

Beitrag von el_lobo » 07.05.2018 18:54

Christian hat geschrieben:
05.05.2018 22:02
Laß dann mal von Dir hören wie das Maschinchen schnurrt.
Musste noch ein kleines Ölleck abdichten (O-Ring Ventildeckel), aber jetzt bummern die 450 Qubik wie es sein soll. :thumbup:
Das ankicken geht mit weniger Verdichtung wirklich etwas besser ...

https://youtu.be/Rc18rXVF__0

Hier kann man die nach Änderung des Hubraums zu erwartende Kompression sehr komfortabel berechnen lassen:
http://www.kfz-tech.de/Biblio/Formelsam ... eltnis.htm

Bei 441 ccm und dem originalem Verdichtungsraum von 41 qcm ergibt sich dann 11,76 : 1.
Wenn man den Zylinder jetzt 1 mm erhöht käme man auf 47 qcm, was wiederum 10,38 : 1 ergibt.
Da 1 mm ca. 6 qcm (bei 89mm Kolben) ausmachen ist die gewünschte Kompression leicht zu errechnen ... :post:
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

Christian
Advanced Member
Beiträge: 182
Registriert: 14.02.2011 20:51
Wohnort: Sao Marcos da Serra Portugal
Kontaktdaten:

Re: Kompression bei Big Bore

Beitrag von Christian » 13.05.2018 11:59

Nähmaschine??

Benutzeravatar
el_lobo
Advanced Member
Beiträge: 543
Registriert: 11.01.2013 08:52
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!
Kontaktdaten:

Re: Kompression bei Big Bore

Beitrag von el_lobo » 13.05.2018 19:03

Christian hat geschrieben:
13.05.2018 11:59
Nähmaschine??
Nee, das Handymikrofon betont die Höhen, daher scheint dann im Filmchen alles zu rasseln ...
Den Nähmaschinen Sound, wenn Nockenwelle und Kipphebel hinüber sind kenne ich, davon ist hier nichts zu hören! :rolleyes:
In Wirklichkeit ist es ein sonores bubbern ...
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

Christian
Advanced Member
Beiträge: 182
Registriert: 14.02.2011 20:51
Wohnort: Sao Marcos da Serra Portugal
Kontaktdaten:

Re: Kompression bei Big Bore

Beitrag von Christian » 13.05.2018 21:18

Hätte mich auch gewundert!!

Christian
Advanced Member
Beiträge: 182
Registriert: 14.02.2011 20:51
Wohnort: Sao Marcos da Serra Portugal
Kontaktdaten:

Re: Kompression bei Big Bore

Beitrag von Christian » 21.06.2018 22:14

So Leute,
mein I-net geht wieder nach einem Blitzeinschlag und ich kann berichten daß ich jetzt das gleiche Problemchen habe.
Zu hohe Kompression!
Und eine neue Kette drin.....
Hätte ja gerne ein paar Bilder eingestellt, aber das kriege ich nicht gebacken.

Leininger Bandit
Member
Beiträge: 25
Registriert: 10.12.2014 15:43
Kontaktdaten:

Re: Kompression bei Big Bore

Beitrag von Leininger Bandit » 24.06.2018 08:57

Hallo Big-Bore-Fahrer,
das Thema interessiert mich auch brennend.
Ist das mit der zu hohen Kompression bei allen Big-Bore-Sätzen so?
Ich habe mir einen BB-Satz aus USA schicken lassen mit 442 ccm, Laufbuchse, JE-Kolben und Dichtungassatz.
Der liegt zur Zeit noch rum, da ich noch keine Zeit für den Umbau hatte und vor meinem Urlaub mit der DR keine Experimente wollte.
Vielleicht hat ja auch noch jemand so einen Satz verbaut und kann mir ein paar Tipps geben.
Ich hatte gehofft, dass das plug and play funktioniert.

Viele Grüße,


Michael L. :joman:

Christian
Advanced Member
Beiträge: 182
Registriert: 14.02.2011 20:51
Wohnort: Sao Marcos da Serra Portugal
Kontaktdaten:

Re: Kompression bei Big Bore

Beitrag von Christian » 24.06.2018 13:15

JE ist bei mir auch drin mit einem von Geppert aufgebohrten Zyl.
Schneide mir gerade aus 2mm Kupfer eine Kopfdichtung.
Möchte dem Pleuellager nicht diesen erhöhten Druck aussetzen. Hatte in früherer Zeit auch schon Pleuel die zur Seite hin nachgaben.
Learning by doing....

Benutzeravatar
el_lobo
Advanced Member
Beiträge: 543
Registriert: 11.01.2013 08:52
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!
Kontaktdaten:

Re: Kompression bei Big Bore

Beitrag von el_lobo » 29.06.2018 10:14

Christian hat geschrieben:
24.06.2018 13:15
JE ist bei mir auch drin mit einem von Geppert aufgebohrten Zyl.
Schneide mir gerade aus 2mm Kupfer eine Kopfdichtung.
Möchte dem Pleuellager nicht diesen erhöhten Druck aussetzen. Hatte in früherer Zeit auch schon Pleuel die zur Seite hin nachgaben.
Learning by doing....
Das Pleullager hat bei mir ja gehalten, ankicken war allerdings nur mit viel Übung möglich (und funktionierender Deko).

Meine Kupfer Kopfdichtung kam von Lani: https://www.ebay.de/usr/coppergasket63
Er schrieb mir: "I will make you one with any bore size you want. Just buy the one on ebay
and send me a note what size to make bore. Please make sure gasket bore is a
tiny bit larger than actual cylinder bore.
Is the 1.06mm thickness ok i can make thinner or thicker !
Thank you
Lani"


Bei der Kupferdichtung das Weichglühen direkt vor dem Einbau zu beachten!
Zuletzt geändert von el_lobo am 29.06.2018 14:45, insgesamt 1-mal geändert.
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste