Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
Antworten
Benutzeravatar
Benedict
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 02.01.2018 13:45
Kontaktdaten:

Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von Benedict » 05.02.2018 02:30

Guten Tag,
ich bin dabei mir für meine DR einen Werkezugkasten zuzulegen.
Nachdem meine Suche in dem Forum und im allwissenden Internet keine Ergebnisse ergaben, wollte ich mal fragen was denn für Schlüssel (Größen und Spezialschlüssel) und andere Werkzeuge für das Basteln an der DR notwendig sind? Hat da jemand vielleicht eine Liste o.ä?
Wäre mega lieb wenn mir da einer aushelfen könnte.

Grüße
Benedict
--------------------------------
Suzuki DR350S Bj.: 1990

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :friede:

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2089
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von Dieter M. » 05.02.2018 12:07

Ahoi.

Wieviel willst du investieren?

Tipp Nr 1: Hände weg von Billig-Werkzeug aus dem Discounter. Wer billig kauft kauft zweimal.

Dein benötigter Werkzeugbestand ist in erster Linie von dem abhängig was du alles selbst machen / repen möchtest.

Für einfache Reparaturen / Umbauten reicht m.M. nach ein Satz Ring/Maulschlüssel, ein guter Ratschenkasten ( 1/2 Zoll - von Sw 8 mm - 32 mm ) -dazu eventuell noch ein kleiner Ratschenkasten ( was ist das von Proxon - 3/8 Zoll? ) ein paar gute Zangen ( Wapuza, Kombizange - Saitenschneider ) und je ein Satz guter Schraubendreher in Flachklinge und Kreuzschlitz.

Wenn du den Motor auch selbst revidieren möchtest brauchst du auf jeden Fall nen Polradabzieher und nen Gegenhalter für die Kupplung.

Ein halbwegs vernünftiger Drehmomentschlüssel schadet auch nicht.

Alternativ zu dem Einzelkauf kann man sich mal bei Onkel Polo und Tante Louise nach so "Komplett-Werkzeugkoffern" umsehen.

Bei Bremsenrep. bzw. beim der Wechsel der Bremsklötze KANN ein Kolbenrücksetzwerkzeug Sinn machen, und eventuell eine Entlüfterflasche für die Bremsflüssigkeit - die kann man sich aber auch ganz leicht selbst anfertigten.
Will man auch mal die Bremsscheiben selbst tauschen empfehle ich eine GUTE Innensechskantnuß für die Halbzollratsche. Luxus hierfür ist ein Schlagschrauber
( Druckluft oder elektrisch )

Dann gilt es vielleicht noch zu überlegen, ob man sich einen Satz der gängigen Innensechskantschlüssel holt...ich bevorzuge da die mit T-Griff.

( Gabelausbau - Lenker und Sitzbank-Demontage...)


Alles andere wird der Lauf der Zeit zeigen....

Benutzeravatar
Benedict
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 02.01.2018 13:45
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von Benedict » 05.02.2018 23:05

Hallo,
Wieviel willst du investieren?

Tipp Nr 1: Hände weg von Billig-Werkzeug aus dem Discounter. Wer billig kauft kauft zweimal.
Deswegen frage ich ja, ich möchte nicht billig kaufen sondern gut. Da ich Student bin ist mein Budget begrenzt und möchte deshalb nichts "unnötiges" kaufen -> weniger ist mehr.
Dein benötigter Werkzeugbestand ist in erster Linie von dem abhängig was du alles selbst machen / repen möchtest.
Alles was geht. Im Moment nutze ich Werkzeuge (und Hilfe) meines Vaters beim basteln, bin also noch Lehrling.
Alternativ zu dem Einzelkauf kann man sich mal bei Onkel Polo und Tante Louise nach so "Komplett-Werkzeugkoffern" umsehen.
Hatte ich schon geschaut und da passt mir immer etwas nicht: Zuviel Kram drin, zu wenig...die falschen Schlüssel (wie unten auch erwähnt mag ich auch die T-Griff Inbusse sehr, sind einfach gut um auch nen bisschen Drehmoment auszuüben), und oft billiges Werkzeug.
WiHa und Wera sind da in meinen Augen eine gute Wahl, oder hat da jemand noch andere Erfahrungen?

Vielen vielen Dank für Deine Antwort, mit der Liste sollte ich erstmal gut versorgt sein. :respekt:. Und wie Du schon schreibst, wenn man dann mal was Spezielles braucht, kann man es ja nach und nach dazu kaufen.
Kommt auf meine ToBuy Liste und wenn mal was übrig ist gibts nach und nach ein Werkzeugset.

Liebe Grüße
Benedict
--------------------------------
Suzuki DR350S Bj.: 1990

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :friede:

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2089
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von Dieter M. » 06.02.2018 06:48

WiHa und Wera sind da in meinen Augen eine gute Wahl, oder hat da jemand noch andere Erfahrungen?
Hazet - Gedore - Stahlwille, eventuell auch die "Eigenmarken" der großen Autoteile-Zulieferer.

derMarkus
Advanced Member
Beiträge: 727
Registriert: 30.11.2004 16:00
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von derMarkus » 07.02.2018 19:02

Facom auch gut.
Was ich empfehlen kann ist Famex, deutlich günstiger und genauso gut wie die anderen teureren Namen. Nach Jahelangem gewerblichen Einsatz alles 1A.
Schau mal bei kleinanzeigen oder ebay nach den genannten Namen, findet sich oft günstig was oder auf dem Flohmarkt...

Benutzeravatar
el_lobo
Advanced Member
Beiträge: 543
Registriert: 11.01.2013 08:52
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von el_lobo » 08.02.2018 14:49

Naja, das Markenwerkzeug allein macht noch keinen tollen Schrauber ... :rolleyes: ;)

Eigentlich entwickelt sich der Inhalt des Werkzeugkastens ja mit der Komplexität der Projekte.
(Und den Fähigkeiten, des Benutzers!)
Ich kenne Leute die für hunderte Euro Werkzeug gekauft haben,
und dann immer den Schlitzschraubenzieher für Kreuzschlitzschrauben benutzen!

Das einzige "Spezialwerkzeug" was man für die Wartung der DR braucht ist ein Ventileinstellvierkant,
also dieses Ding was auf den 3mm Vierkant der Ventileinstellschrauben passt.

Sieht so aus, gibt's aber auch noch mit 10er Nuss und Hebel für die Kontermutter.
VentilEinstellSchraube SP46.jpg

Ich hab auch mal ein Bild meines "Reisewekzeugs" gemacht.
Das wäre dann die "Minimalausstattung". ;) (Zange, Schraubenzieher und Kerzenschlüssel sind im Bordwerkzeug)
tools01.jpg
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

blechbieger
Member
Beiträge: 14
Registriert: 12.07.2017 21:30
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von blechbieger » 10.02.2018 17:19

@el_lobo sind das selbstgebaute Reifenheber?
Die neben/unter dem MotionPro Pendant...

Benutzeravatar
el_lobo
Advanced Member
Beiträge: 543
Registriert: 11.01.2013 08:52
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von el_lobo » 10.02.2018 19:55

blechbieger hat geschrieben:
10.02.2018 17:19
@el_lobo sind das selbstgebaute Reifenheber?
Die neben/unter dem MotionPro Pendant...
Yep, die hab ich aus 6mm dickem Flachalu selbst gedengelt. :D
Man braucht ja nur einen richtig guten zum hebeln, und dafür funktioniert der von MotionPro perfekt.
Es gibt ja keine kleinen Alu-Montierhebel zu kaufen! :huh:
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

Benutzeravatar
Benedict
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 02.01.2018 13:45
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von Benedict » 22.04.2018 19:17

Das einzige "Spezialwerkzeug" was man für die Wartung der DR braucht ist ein Ventileinstellvierkant,
also dieses Ding was auf den 3mm Vierkant der Ventileinstellschrauben passt.
Danke :) Das habe ich neulich als ich sie wieder aus dem Winterschlaf geholt habe festgestellt. Der Vierkant meines Vaters passt nicht.
--------------------------------
Suzuki DR350S Bj.: 1990

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :friede:

Retzemann
Advanced Member
Beiträge: 356
Registriert: 16.06.2014 10:18
Kontaktdaten:

Re: Werkzeugkasten für DR - Mit was befüllen

Beitrag von Retzemann » 17.05.2018 13:57

KS Tools ist auch gutes Werkzeug und kostet etwas weniger als Hazet.
Haben wir auf der Arbeit und zu Hause, hält.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste