Senfglasmethode mit Mikuni Vergaser?

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
Antworten
Hulk_Hodn
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2019 18:36
Kontaktdaten:

Senfglasmethode mit Mikuni Vergaser?

Beitrag von Hulk_Hodn » 14.03.2019 18:46

Hallo zusammen,

ich heiße Julian, bin 33 Jahre alt und neu hier :-)
Ich bin stolzer Besitzer einer Suzuki DR 350 SHC (SK42B) und hätte eine kurze Frage an Euch:

Ist es mit dem Mikuni Vergaser möglich, den Schwimmerstand mit der Senfglasmethode zu überprüfen?
Ich bilde mir nämlich ein, dass er im Betrieb überläuft.
Ich habe eben einmal die untere Kammer abgeschraubt und den Gaser auf ein Glas gesetzt.
Ergbnis: das Glas läuft über.

Ich frage deswegen, ob es mit der Senfglasmethode überhaupt machbar ist, da der Gaser im Betrieb 'schräg' in der Maschine hängt.

Das äußert sich nämlich folgendermaßen: Nachdem ich den Vergaser gesäubert habe und eingebaut habe, springt das Moped direkt an. Kann 20 km fahren.. alles kein Problem. Allerdings bekomme ich die Suzi am nächsten Tag nicht mehr an.
Noch dazu habe ich ein Vergaserüberholkit verbaut.


Und wäre jmd. so freundlich und könnte mir das genaue Einstellmaß des Schwimmers nennen?


Vielen vielen Dank im Voraus und beste Grüße,

Julian
Zuletzt geändert von Hulk_Hodn am 14.03.2019 19:13, insgesamt 1-mal geändert.

Hulk_Hodn
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2019 18:36
Kontaktdaten:

Re: Senfglasmethode mit Minkuni Vergaser?

Beitrag von Hulk_Hodn » 14.03.2019 19:08

..und wo zur Hölle steht auf dem Vergaser eigentlich die genaue Bezeichnung?

Ich habe hier im Forum mehrere Einstellmaße gefunden.
Jetzt wüsste ich natürlich gerne, welchen Gaser ich denn genau habe.
Es steht seitlich nur 'MIKUNI CORP' drauf :(

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3394
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: Senfglasmethode mit Mikuni Vergaser?

Beitrag von Dumbo 2004 » 14.03.2019 22:06

Erst mal :welcome:

Bevor wir über die "Senfglasmethode" diskutieren (kenne ich noch gar nicht :rolleyes: ), muss man wissen, um welchen Vergaser es sich handelt.
Hat er oben einen schwarzen runden Kunststoffdeckel sollte es der 32er BST Vergaser (Gleichdruck) sein.
Hat er einen eckigen, ist es ein Flachschieber - in der Regel der 36er.
Wenn das geklärt ist, macht es sinn, die Einstellmaße im Forum als Maßstab zu nehmen.
Im WHB stehen sie übrigens auch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste