Kaufen oder nicht?

"Plauderquatsch mit dem jungen Schimmi und dem netten Onkel"
Antworten
TLab3000
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18.10.2018 22:26
Kontaktdaten:

Kaufen oder nicht?

Beitrag von TLab3000 » 18.11.2018 16:25

Hallo allerseits,

ich sollte mich vermutlich erst mal vorstellen: Ich heiße Timo, bin 45 Jahre, wohne in Freiburg und lese hier schon eine ganze Weile mit, habe noch keine DR 350, will aber schon lange eine - oder alternativ eine Beta Alp 4.0. Angebote sind herzlich willkommen!

Vor drei Wochen wurde ich von einem Auto angefahren (Fahrerflucht), mein Bein heilt ganz gut und ich könnte inzwischen wieder Motorrad fahren. Meine CBF 1000 dagegen braucht noch etwas, bis alle Teile da sind und ich alles repariert habe. Dementsprechend habe ich gerade keinen fahrbaren Untersatz und bin etwas in Zugzwang. Hier unten im Südwesten der Republik ist es aber gar nicht so einfach, eine anständige Maschine zum sinnvollen Preis zu finden.

Kurz vor meinem Unfall habe ich mir eine DR 350 angeguckt und bin sie Probe gefahren. Es handelt sich um eine SK42B, Bj. 1993 mit ca. 27 tkm auf der Uhr. Der Motor schnurrt wie ein Kätzchen und ist perfekt eingestellt und gewartet. Der Besitzer ist sichtlich stolz auf seine Arbeit, und das vermutlich zurecht. Egal ob kalt oder warm, die Maschine springt beim ersten Tritt an. Vorne gibt's Stahlflex (das Gelbe vom Ei ist die Bremse trotzdem nicht) und ein Leistungskrümmer wurde verbaut. Soweit zum Positiven.

Leider sieht der Rest der Maschine nicht ganz so gut aus. Offensichtlich wurde sie im Gelände hart rangenommen, was man ihr schwer ansieht. Die Plastikteile sind zum Großteil durch (z.B. Auspuff hat sich durchs Plastik gebrannt). Es sind zwar Ersatzteile dabei, aber die sehen auch nicht gerade super aus.

Aufgerufen sind ca. 2.250 EUR für die Maschine mit einem zusätzlichen Satz Rädern. Als ich die Mühle gesehen habe, dachte ich eher an maximal 1.600 EUR, trotz des guten Motors - so übel sieht sie aus. Vermutlich hat sie deshalb noch keiner gekauft. 2.250 EUR würde ich nicht zahlen, da muss er mir mit dem Preis entgegen kommen. Aber da er sie nun schon seit zwei Monaten anbietet und der Winter kommt, gehe ich davon aus, dass am Preis was zu machen ist.

Ich frage mich - bzw. euch - nun, ob man so eine runtergerittene Mühle kaufen kann? Für das Geld gibt es anderswo DR 350er, die dagegen wie neu aussehen und vermutlich kein Gelände gesehen haben. Andererseits weiß man ja auch nie, ob die gut aussehenden Kisten nicht die ganze Zeit mit höchster Drehzahl über die Landstraße geheizt oder nur Kurzstrecken zum Brötchen holen gefahren wurden...

Die andere Frage ergibt sich aus meinem Unfall. Eigentlich hätte ich lieber eine SE oder eine Alp 4.0 aus zwei Gründen: E-Starter und Sitzhöhe. Mit einem angebrochenen Bein kann man ja noch ganz gut fahren. Aber eine am besten noch abgesoffene Mühle ankicken? Wenn mir so etwas auf der LGKS oder dem Col du Sommeiller passiert, könnte ich ein Problem haben. Außerdem ist mir die DR etwas zu hoch, ich bin nur 173 cm "groß". Aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, im 400 km Umkreis in absehbarer Zeit eine ordentliche SE oder Alp zum bezahlbaren Preis zu finden? Um mich herum ist ja fast mehr Frankreich und Schweiz als Deutschland, und da möchte ich lieber nicht kaufen.

Was meint ihr?

Vielen Dank und viele Grüße

Timo
Zuletzt geändert von TLab3000 am 18.11.2018 21:59, insgesamt 2-mal geändert.

Staubteufelchen
Advanced Member
Beiträge: 178
Registriert: 11.09.2014 15:11
Kontaktdaten:

Re: Kaufen oder nicht?

Beitrag von Staubteufelchen » 18.11.2018 17:39

Hallo Timo,

wie du schon ganz richtig erkannt hast, sind technischer und optischer Zustand von einander zu unterscheiden. Ein optisch wenig ansprechendes Moped bleibt länger deins. Ein technisch einwandfrei funktionierendes Moped macht dagegen Spaß beim Fahren und darauf kommt es doch an. Der Preis ist allerdings schon anspruchsvoll, auch wenn er sich durch den 2. Radsatz relativiert. Vielleicht kommst du durch ein wenig Verhandeln in deinen "grünen Bereich".

Die Alp 4.0 hat den Motor der DR350SE geerbt, aber durch die Mulde der Sitzbank keine geglückte Sitzposition für mich mit 1,72cm geboten. Die Suzi, mit der durchgehenden Sitzbank, läßt mehr Sitzvariationen zu (ausserdem gibt es für die Suzi mehr Zubehör/Gebrauchtteile). Natürlich kannst du die Alp 4.0 Sitzbank so aufpolstern, dass eine durchgehende Sitzfläche entsteht, aber dies erkaufst du dann wieder mit einer gestiegenen Sitzhöhe... Dafür ist im Beta Forum wiederum mehr los als hier und auch Touren für Alp 4.0 und Alp 200 kannst du dort finden.

Sollte bei dir in der Ecke eine DR350SHC angeboten werden, schau Sie dir mal an -> die Sitzhöhe ist hier deutlich entschärft, wobei der Federweg in der hohen Einstellung der DR350S kaum nachsteht. Bei vernünftig eingestelltem Vergaser und gut gewartetem Motor, sollte dir der Kickstart keine Probleme bereiten, sofern du dich einmal mit dem Prozedere angefreundet hast.

Gruß,
Andreas

TLab3000
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 18.10.2018 22:26
Kontaktdaten:

Re: Kaufen oder nicht?

Beitrag von TLab3000 » 20.11.2018 01:54

Vielen Dank für deine Tipps, Andreas.

Was die Optik angeht, sehe ich das ähnlich wie du, oder noch extremer: Am Anfang werde ich die Mühle im Gelände sicher mehr als einmal auf die Seite legen, und dann bin ich froh, kein jungfäuliches Gerät verschandelt zu haben.

Sorgen mache ich mir eher um einen weichen Rahmen, ovale Gabelrohre, schlappe Federn und so weiter - also die Sachen, die man nicht mal schnell und günstig ersetzt. Wenn so ein 100 Kilo Mann die Karre regelmäßig durchs Gelände prügelt, ermüdet dass das Material vermutlch schneller, als wenn ein leichter Fahrer das Gerät nur auf befestigten Straßen bewegt. Zumindest stelle ich mir das so vor, wissen tue ich es nicht. Vielleicht ist all das ja kein Problem für die DR. Da hoffe ich, dass du und die anderen hier im Forum sich besser auskennen. Dass man in einen Rahmen genau so wenig wie in den Motor reingucken kann, ist mir natürlich bewusst.

Die Alp 4.0, naja, ehrlich gesagt halte ich die DR für das bessere Motorrad. Aber eben alt - 25 Jahre sind ja keine Pappenstil, und bei Beta sollte eine maximal 4 Jahre alte im Budget liegen. Wobei ich heute erfahren habe, dass ich den Rahmen meiner CBF vermessen lassen muss. Ob das, was an Kohle noch übrig bleibt, für eine Beta reicht, erfahre ich morgen :(

Die 350S wird hoffentlich nicht ausgerechnet jetzt verkauft werden. Ich warte mal ab, ob bis zum WE noch eine SE oder SHC auftaucht. Kriegt man für die SHC eigentlich alle Teile? Hat man da viel mehr Aufwand, wenn mal was kaputt gehen sollte? Sind die anfälliger im Gelände?

Gruß und Danke

Timo

Staubteufelchen
Advanced Member
Beiträge: 178
Registriert: 11.09.2014 15:11
Kontaktdaten:

Re: Kaufen oder nicht?

Beitrag von Staubteufelchen » 20.11.2018 13:52

Hallo Timo,

die DR350 wurde in den USA in großen Stückzahlen verkauft -> der Faden zur DR350 im ADVForum spricht Bände. Die Jungs sind dort drüben tendenziell "gut genährt" und haben die Offroadmöglichkeiten vor Ort gerne in Anspruch genommen -> damit solltest du die Gewichtsbelastbarkeit einschätzen können.
Im ungetunten Zustand ist die DR durchaus lange haltbar -> Voraussetzung dafür: vernünftiges Warmfahren, Ölstand im Auge behalten und hohe Dauerdrehzahlen (dann Ölverbrauch) vermeiden. Ein verbessertes Fahrwerk ist hier jedem Motor-, Sound- oder Optiktuning vorzuziehen, da die Federung im Originalzustand eher weich ist.
Von den Serienfahrwerken her, ist die Sportversion (selten in D) die beste Variante, gefolgt von der SHC-Straßenversion mit der steiferen USD-Gabel. Die Sportversion ist auch die leichteste, gefolgt von der Straßenversion DR350S. Die DR350SHC und DR350SE sind ungefähr gleich schwer.
"Der Markus" hat seine DR mit diversen Umbauten intensiv im Gelände bewegt und lange gebraucht um den Rahmen soweit zu fordern, dass nun ein neuer Rahmen her soll.
Bei vergleichbarem Zustand, würde ich auch der DR ggü. der Alp 4.0 den Vorzug geben. Wenn aber eine 4.0 in deiner Nähe auftaucht, solltest du diese dennoch in die Auswahl einbeziehen.
Die Gebrauchtteileversorung für die DR ist ziemlich solide -> für alle Varianten tauchen immer wieder Angebot auf, etwas Geduld hilft...

Wenn du im Gelände vorne dabei sein möchtest, hol dir lieber etwas in Richtung Kürbis.

Benutzeravatar
TheBlackOne
Admin
Beiträge: 885
Registriert: 26.03.2012 23:45
Wohnort: Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Kaufen oder nicht?

Beitrag von TheBlackOne » 24.11.2018 11:19

Ich glaube, ich muss die SHC mit E-Start Umbau doch wieder nach Deutschland schaffen, hier ist sowas nicht wirklich gefragt.

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2241
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: Kaufen oder nicht?

Beitrag von Dieter M. » 24.11.2018 18:05

Ich glaube, ich muss die SHC mit E-Start Umbau doch wieder nach Deutschland schaffen, hier ist sowas nicht wirklich gefragt.
Dürfte dann hier in D ein Unikat sein, oder jedenfalls sehr selten....und entsprechend dann auch gefragt werden...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast