Meine geklaute SK42B...

Hier könnt ihr hinterlassen, was ihr sucht...
Antworten
kolja
Advanced Member
Beiträge: 72
Registriert: 23.09.2013 23:49
Kontaktdaten:

Meine geklaute SK42B...

Beitrag von kolja » 06.09.2016 21:48

DR 350 SK42B - SHC-Modell; USD-Gabel mit Acerbis-Strümpfen schwarz; 15/16L-Acerbis-Tank; SHC-Einheit demontiert; S-Federbein mit gelber Öhlins-Feder; Rahmen und alle Kunststoffteile weiß, Koti hat vorn nen Spritzschutz, am Rahmenrohr vorn unten ist ein rechteckiger Schmutzabweiser (vom Winterbetrieb), Rahmen selbst ist weiß gestrichen, rechter Seitendeckel mit Brandloch vom Auspuff; keine Beifahrer-Fußrasten; Original-Auspuff aluflammgespritzt und schwarz; Sitz gelb, rissig, geklebt mit gelbem Ripstopnylontape; angepaßter MZ-Kofferträger; Oxford-Heizgriffe; Norm-Dose im Cockpit + kleine Schaltereinheit für Zusatzscheinwerfer - hinter Lampenmaske links hängt davon ein freier AMP-Superseal-Stecker; Eigenbau Alu-Unterfahrschutz + Schutz für hintere Bremse; günstige spitz zulaufende Klappspiegel; klappbares Chopper-/Cruiser-Windschild; LED-Rück-/Bremslicht-Birne; Räder goldene Felgen mit vorn Mefo MX-Master, hinten Heidenau K69; kein Kettenschutz; am hinteren Koti kein Galgen, sondern Nummernschild auf Blech

Ex-Standort: Deutschland, Landkreis HZ/WR, Blankenburg

Ist mir während meines gerade zu Ende gegangenen Motorrad-Urlaubs (Zweitmopped) daheim vom Hof geklaut wurden. Ich glaub zwar nicht dran, aber es soll ja noch Wunder geben und ich würd gern jemandem die Eier abreißen... Falls jemand was hört, freu ich mich über einen Hinweis.

Mögen ihre Einzelteile noch lange überdauern. Wir hatten eine gute Zeit.

Bild Bild
Zuletzt geändert von kolja am 08.09.2016 00:47, insgesamt 2-mal geändert.

Staubteufelchen
Advanced Member
Beiträge: 180
Registriert: 11.09.2014 15:11
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von Staubteufelchen » 07.09.2016 15:10

So ein Mist Kolja!

Vielleicht has du ja Glück und der Dieb fährt nur den Tank leer und läßt sie dann stehen.

Benutzeravatar
el_lobo
Advanced Member
Beiträge: 553
Registriert: 11.01.2013 08:52
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von el_lobo » 07.09.2016 23:42

Ich hab's jetzt 3 mal gelesen, finde aber nicht wo, also in welchem Land, und eventuell Landkreis, deine DR geklaut wurde! :huh:
Wie Staubie schon sagt, so 'ne olle DR wird normalerweise nur leergefahren.
Vielleicht gibt es ja hier jemand aus deiner Nachbarschaft.

Und dann würde mich natürlich interessieren wie so eine Kickstart-Maschine vom Hof geklaut werden kann.
Wie war die Maschine denn gesichert? …
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

kolja
Advanced Member
Beiträge: 72
Registriert: 23.09.2013 23:49
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von kolja » 08.09.2016 00:27

Deutschland, Landkreiz HZ/WR, Blankenburg

Motorrad stand abgeschlossen per Lenkerschloß zusammen mit zwei Nachbar-Motorrädern hinter Mehrfamilienhaus auf dem hauseigenen Parkplatz (eingezäuntes Grundstück, aber kein Tor). Wie sie weggekommen ist - keine Ahnung. Ich kann nur spekulieren - tu ich gleich. Verschwand, derweil ich mehrere Wochen auf Motorradtour und bessere Hälfte auch Woche weg war. Vermutung: Mit Transporter rückwärts rein, 2-3 kräftige Kerls tragen DR mal eben hinten rein, Luke zu, Abfahrt. Aktion keine 2 Minuten. Gesehen hat niemand was.

Version 2: Jemand knackt Lenkerschloß und schiebt sie weg. Erscheint mir aber weniger wahrscheinlich als die Hop und Wech Variante.

Seit mehreren Monaten fahren durch die sonst ruhige Straße vergleichsweise viele Motorräder (hunderte). Möglich, daß da jemand mal einen Blick erhascht hat. Großer Tank. SHC. Ne BMW und ne Vespa stehen zumindest noch.

---

Gibt's bekannte Geschichten, wo Lenkerschloß geknackt und Motorrad ohne Schlüssel gestartet wurde? Setzt meiner Meinung nach schon ein wenig Kennung der Materie voraus. Um den Block fahren und stehenlassen deucht mir eher eine andere als die Zielgruppe mit Kennung zu sein oder? Wegschieben ist möglich, aber auch auffällig. Da muß schon ne ausreichende Menge Arsch in der Hose stecken. Und innerhalb ner Minute knacken + starten deucht mir nicht ohne weiteres machbar. Einladen und wech dagegen absolut problemlos. Die DR wuchte ich ggf. allein in meinen Transporter wenn die Rampe nicht dabei ist.

Benutzeravatar
el_lobo
Advanced Member
Beiträge: 553
Registriert: 11.01.2013 08:52
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von el_lobo » 08.09.2016 11:49

Naja, wen man ein mal kapiert hat wie ein Motorrad mit CDI (Kondensatorentladungszündung) abgeschaltet wird, ist das starten des Motors sehr einfach!
Ich würde 'ne Kickstart DR in deutlich weniger als 'ner Minute anbekommen, noch viel schneller wenn die Scheinwerfermaske nicht angeschraubt ist …
Masken die nur mit Gummis festgemacht sind z.B.machen es dem Dieb noch leichter!

Aus meinem Bekanntenkreis wurde 'ne alte XT (Kickstart) von der Straße geklaut … die Karre war grün angepinselt, und auch sonst eher reudig!
Da sie aber, wie fast alle Motorräder aus den 80er-00er Jahren, 'ne CDI hat, kann man sie starten, wenn man weiss wie's geht.
Auch deshalb hat meine Maschine eine Alarmanlage, wird sie bewegt gibt's einen Höllenlärm!
Solche Alarmanlagen gibt's schon für ca. 20€, und wenn man das Gehäuse abbaut ist sie kleiner als 'ne Zigarettenschachtel.
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

toddy-HH
Member
Beiträge: 21
Registriert: 10.07.2016 22:44
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von toddy-HH » 09.09.2016 23:47

Ja, leider ist das genau das Problem!
Alte Kickstarter sind quasi ne Einladung zum schnellen Diebstahl.
Die werden nichtmal unbedingt geklaut weil sie super hübsch oder teuer sind, sondern weil es so einfach ist sie "kurzzuschließen"! :(
Ich hab mittlerweile ein Faltschloss dabei, wenn das Moped draußen steht.

Hoffentlich taucht deine DR wieder auf!
Grüße,
Toddy

Mike, the Bike
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2017 19:54
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von Mike, the Bike » 31.01.2017 16:28

Du schreibst "Brandlöcher im Seitendeckel".... Ich hab´ vor einigen Monaten einen Auspuff gekauft: der hatte kleine Rostlöcher in der großen seitlichen Fläche, ausserdem eine der Blechlaschen für die Puffergummis abvibriert und die Innereien lose. Ob unter der relativ neuen schwarzen Lackschicht flammgespritzt ist, müsst ich prüfen...

kolja
Advanced Member
Beiträge: 72
Registriert: 23.09.2013 23:49
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von kolja » 31.01.2017 21:55

Hallo Mike, danke für die Mühe. Glaube aber nicht, daß es meiner ist. Laschen waren beide ok. Lack auch.

---

Wie immer hat jede Seite zwei Medaillen. Die alte is wech. Die neue dafür an eben jenen Stellen verbessert, wo ich in die alte keine Zeit hineingesteckt hab.

Die Mopete läuft und Samstag geht's auf gen Norwegen ein wenig Spaß machen.

Benutzeravatar
Dakaristi
Advanced Member
Beiträge: 600
Registriert: 06.08.2013 11:07
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von Dakaristi » 01.02.2017 14:59

kolja hat geschrieben:Hallo Mike, danke für die Mühe. Glaube aber nicht, daß es meiner ist. Laschen waren beide ok. Lack auch.

---

Wie immer hat jede Seite zwei Medaillen. Die alte is wech. Die neue dafür an eben jenen Stellen verbessert, wo ich in die alte keine Zeit hineingesteckt hab.

Die Mopete läuft und Samstag geht's auf gen Norwegen ein wenig Spaß machen.

Ja dann vorab schon mal mächtig viel Spaß und die richtigen Temperaturen :good:

Gruß, Niko

kolja
Advanced Member
Beiträge: 72
Registriert: 23.09.2013 23:49
Kontaktdaten:

Re: Meine geklaute SK42B...

Beitrag von kolja » 26.02.2019 21:31

Aufgetaucht ist mein altes Mädel nicht mehr. Von der "neuen" habe ich noch immer nen blauen Fuß vom Kicken vor anderthalb Wochen. Zwei tolle Touren hat sie hinter sich:
2018 - http://www.perfectbluesky.de/index.php? ... stsee_2018
2019 - http://www.perfectbluesky.de/index.php? ... inter_2019

Nach reiflich Überlegung ob's für künftige Winterspäße ne moderne Sportenduro mit Einspritzer werden soll oder ich bei meiner schon ziemlich stark gepimpten DR bleibe, ist die Entscheidung auf die olle luftgekühlte Lady gefallen. Ihr Startverhalten ist räudig - aber dem kann man hoffentlich Abhilfe verschaffen (erstmal mit original BST33 auf Standard, dann ggf. mit was modernerem wie FCR 37). Wasserkühlung und E-Start sind bei -35 nur unnötige Schwachstellen. Möge sie einem zweiten Frühling entgegensehen.

Wünsche kreisrund alles Gute.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste