TM 36

Die Technik FAQ - Sammlung der informativsten Threads. Hier könnt Ihr Tips geben, NICHT danach fragen!
Antworten
Matthias
Advanced Member
Beiträge: 5797
Registriert: 18.05.2004 08:14
Wohnort: 98590
Kontaktdaten:

Beitrag von Matthias » 25.04.2005 16:00

@All

Da immer wieder Fragen bezüglich der Bedüsung des TM 36 gestellt werden, will ich meine Daten mal hier aufführen. Wenn einer von euch mal den Vergaser ausbaut und zerlegt, währe es schön wenn er sich die Daten aufschreibt und sie dann hier ebenfalls veröffentlicht.
Angaben zu den Veränderungen am Auspuff und Luftfilter so wie zum Anspringverhalten und eurer Zufriedenheit mit der Abstimmung sind ebenfalls angebracht.
Besonders interessant wären mal die Daten des von ABP abgestimmte Vergasers.

Hauptdüse 130
Leerlaufluftdüse: 0,8
Leerlaufdüse: 17,5
Gemischschraube: 2,5 Umdrehungen raus
Nadeldüse: P-6
Düsennadel: 9DZH5-50- 3 Kerbe
Schwimmerstand: 19mm

Auspuff: Leistungskrümmer und Arrow
Luftfilter: Twin Air und im Deckel der Luftfilterkastens ca. 15 Löcher a 4 mm
Mit dem Anspringen und der Abstimmung bin ich zufrieden.
Wir sollten viel mehr nachdenken....
und das vorher.

Benutzeravatar
ThomasD
Ex-Admin
Beiträge: 4775
Registriert: 16.05.2004 13:22
Wohnort: Bonn am schönen Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasD » 07.05.2005 16:07

Abstimmungstabelle von Mikuni-Topham:
http://www.mikuni-topham.de/DEUTSCHSITE ... steile.pdf
Grüsse,
Tom

petze1

Beitrag von petze1 » 21.05.2006 13:23

Bin mit TM36 wie folgt unterwegs:
440ccm, Kanaele im Kopf stark erweitert, Nocke von White Bros. mit modifiziertem Ventiltrieb, Ansaugstutzen ausgedreht, dicker Kruemmer, ausgeraeumter Originalauspuff, K&N, Oberteil Airbox aufgefraest.
Anderer Gasgriff, da TM36 mit Originalgriff nicht ganz aufmacht!!
Beduesung funktioniert so bei mir mit dem Motor auch mit der Original-Nocke und Originalauspuff.

TM36: Hauptduese 130, Leerlaufduese 12,5, Starterduese 30, Gemischreguliertschraube ausprobieren, habe auf knapp 2% CO eingestellt.
In den Alpen oberhalb von ca. 1700m muss die Hauptduese ein bis zwei Nummern kleiner sein sonst viel zu fett.

Laeuft nach viel TM36 Try&Error gut und springt gut an.

Beduesung von Firma xxx
Habe mal vor langer Zeit bei Firma xxx angerufen und wollte einen Duesensatz fuer den Vergaser, so wie sie Ihn superprofessionell und megaaufwaendig speziell fuer DR350 ermittelt haben :) kaufen.
Typ am Telefon hat versucht mich mit Vergaser einschicken, Aufwand, Pruefstand und anderem esoterischem Voodoo zu beeindrucken. Habe da dann doch dankend verzichtet.

Hatte dann spaeter mal einen TM36 fuer DR 350 in der Bucht gesehen und den Verkaeufer wegen der Beduesung angemailt, da der Vergaser von xxx stammte. Der Verkaeufer hat auch prompt geantwortet. Ergebnis: Beduesung Standard, 135/17,5/42,5.
Hatte mir damit bestaetigt, was ich bereits geahnt hatte :teufel:

TM36 mit 135/17.5/42.5 duerfte wahrscheinlich grundsaetzlich fuer jede DR viel zu fett beduest sein. Hatte den TM36 auch zuerst an der noch fast unmodifizierten DR 350 dran (Schnorchel weg, K&N) dran. Da war er auch mit der Beduesung viel zu fett . Topham geht da wohl auf Nummer sicher, so nach dem Motto: Lieber zu fett als ein Loch im Kolben und Aerger mit dem Kunden.

Gruesse
Peter

joerg1

Beitrag von joerg1 » 17.03.2007 21:06

Gibt es noch jemanden, der mit den von petze1 beschriebenen Düsen unterwegs ist?

Grüßle Jörg

:rolleyes:

motorradlothar
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 11.03.2009 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von motorradlothar » 30.08.2009 16:27

Hi,
habe mir einen Mikuni TM 36 an meine 350 S angebaut. Einstellungen und Bedüsungen wie bei Matthias.
War errstmal nicht zum Starten zu bewegen. Nachdem ich die Luftschraube auf 2,5 Umdrehungen geöffnet habe ging es prima. Allerdings nur in kaltem Zustand. Wenn das Moped heiß ist kann ich Pause machen. Will einfach nicht anspringen :teufel:
Weiß jemand den Ausweg

carwenni
Member
Beiträge: 18
Registriert: 14.05.2009 21:38
Wohnort: Brackenheim
Kontaktdaten:

Beitrag von carwenni » 04.09.2009 17:58

wenn warm,

deko ziehen 10x durchtreten und dann nochmal mit n weng gas probieren. meine läuft dann wieder an.

MFG Micha

motorradlothar
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 11.03.2009 20:27
Kontaktdaten:

Beitrag von motorradlothar » 13.09.2009 17:13

Danke für die Antwort. Habe den Fehler gefunden :banana: : Schwimmerstand lag daneben. Nach Justierung auf 19 mm springt das Moped mit einem Tritt an. Luftschraube etwas mehr als 0,5 Umdrehungen auf.
Fehlererkennung war Zufall. Nach 20 Kicks meinte ein Zuschauer" da läuft was unter deinem Motorrad raus. Da das Benzin war hatte ich den Fehler.
Hauptdüse 130,5 geht gut.

Benutzeravatar
Q-Schrauber
Advanced Member
Beiträge: 666
Registriert: 16.09.2008 08:16
Wohnort: Everwood (Gehrden)
Kontaktdaten:

Beitrag von Q-Schrauber » 05.02.2011 19:26

Habe gerade den aus der Bucht ersteigerten TM 36-31, in meine 95er SE Implantiert.

Er passte so gerade hinein, aber auch nur weil ich den kleineren Anlasser nachgerüstet habe :clap:

Danke nochmal an Svenbulli :thumbup:

Hauptdüse war eine 122,5 !? Habe ich gleich auf 135 gewechselt ( in ermangelung einer 130er )

Leerlaufdüse: 12,5
Gemischschraube: 2,5 Umdrehungen raus

Schwimmerstand: 19mm

Auspuff: Leistungskrümmer und US- Endtopf
Luftfilter: K&N und Schnorchel raus.

Testlauf ( im Stand ) bestanden, Schieber wird mit Original Gaszügen kplt. geöffnet !!

Durch die angesetzten Bögen ist allerdings die betätigung etwas schwerfällig, werde mir wohl ein Paar passende Basteln müssen :uups:

Leider passen auch meine Züge vom Original 33er Flachschieber nicht hinein :glotz:

Kennt jemand eine Adresse im Norden für Gaszüge nach Maß ???
Es Grüßt der Q-Schrauber mit DR 350 SE/S mit TM36-31,ABP Krümmer+US Sportendtopf, Öhlins Federbein, Pivot-Pegz mit starren Haltern, Acerbis Tank etc. "Der Rollende Werkzeugkasten" Bleibt immer bei mir !!

DR on Ice

Benutzeravatar
ThomasD
Ex-Admin
Beiträge: 4775
Registriert: 16.05.2004 13:22
Wohnort: Bonn am schönen Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von ThomasD » 06.02.2011 12:52

Zitat (Q-Schrauber @ Samstag, 05.Februar 2011, 19:26 Uhr)BOX_SELECT   BOX_EXPANDCODEBOX_DIV_END--> Durch die angesetzten Bögen ist allerdings die betätigung etwas schwerfällig, werde mir wohl ein Paar passende Basteln müssen :uups:
>Hier< findest Du meine Lösung mit selbstangefertigten Zügen und Aufnahmehülsen von Louis. Ja, es waren Schraubnippel - aber ich hatte damit nie ein Problem. Man kann sie ja mit Schraubensicherung eindrehen.
Grüsse,
Tom

Benutzeravatar
Q-Schrauber
Advanced Member
Beiträge: 666
Registriert: 16.09.2008 08:16
Wohnort: Everwood (Gehrden)
Kontaktdaten:

Beitrag von Q-Schrauber » 06.02.2011 13:44

Danke Tom,

bin gleich auf dem weg zu Tante Louis ( bei uns haben die Heute offen :joman: )

habe grade die züge vom Original Flachschieber eingebaut, beide unter der Lenkererhöhung durch, jetzt muß ich nur noch den Schließerzug etwas kürzen ( ca. 8mm ).

Läuft aber alles absolut leichtgängig :banana:
Es Grüßt der Q-Schrauber mit DR 350 SE/S mit TM36-31,ABP Krümmer+US Sportendtopf, Öhlins Federbein, Pivot-Pegz mit starren Haltern, Acerbis Tank etc. "Der Rollende Werkzeugkasten" Bleibt immer bei mir !!

DR on Ice

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast