welchen reifen

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
Lea86
Advanced Member
Beiträge: 68
Registriert: 14.02.2015 21:17
Kontaktdaten:

welchen reifen

Beitrag von Lea86 » 18.04.2015 15:02

jaa, das thema gab es schon oft und ich habe mir auch die meisten durchgelesen.
ich wollte nur noch mal explizite ratschläge.
beim kauf meiner dr waren heidenau k60 drauf. die fahre ich nun immernoch da ich sie noch nicht so lange habe.
Ich fahre hier in der gegend auf der straße zu den sandwegen. mehr gibt es hier im norden nicht wirklich.
Also einsatz: etwas straße, sandwege und etwas gras. alles ebeneerdig.

Die k60 sind auf der straße super, was mir aber nicht sooo wichtig ist.
Auf trockenen sandwegen finde ich sie total grausam. vorne geht, aber hinten geht garnicht. ich kann damit nur im 2. gang kriechen und rutsche nur weg ( mag auch an meiner mangelnden erfahrung liegen, aber ne reine straßenmaschine fährt auf sand iwie genau so wie die dr mit diesen reifen. aber eigentlich ist es ja eine enduro....)
Sind die sandwege feucht mit pfützen lässt sich der k60 ganz gut fahren.
schotter und rasen gut.

Da die sandwege ja nun hier nicht immer schön durchfeuchtet sind, sondern bei trockenem wetter leider trocken, suche ich reifen mit denen ich guten grip auf unseren sandwegen habe. natürlich mit straßenzulassung und etwas straßenfahrt ( aber nicht so hohe geschwindigkeiten)

Ich habe jetzt gefunden:
- Mefo- d1r dune master
-Metzler- Karoo / Karoo T
-Michelin- AC10

Könnt ihr mir eure erfahrungen mit diesen reifen auf sand und straße sagen ?
Habt ihr noch weitere vorschläge ?

Danke für eure info zu diesem leidigen thema :D

Retzemann
Advanced Member
Beiträge: 356
Registriert: 16.06.2014 10:18
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von Retzemann » 18.04.2015 16:26

Hast du mal über den Metzeler Unicross nachgedacht?
Da kostet der Satz Reifen in DR Größen grad mal 84€ im Netz.
Der taugt so ziemlich auf jedem Boden.

kretschi
Member
Beiträge: 29
Registriert: 06.12.2014 01:07
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von kretschi » 18.04.2015 16:34

Retzemann hat geschrieben:Hast du mal über den Metzeler Unicross nachgedacht?
Da kostet der Satz Reifen in DR Größen grad mal 84€ im Netz.
Der taugt so ziemlich auf jedem Boden.
.....Unicross kann ich nur bestätigen....

Gruß kretschi

Lea86
Advanced Member
Beiträge: 68
Registriert: 14.02.2015 21:17
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von Lea86 » 18.04.2015 19:14

danke für den tip.
Ich seh grad, die sind Geschwindigkeitsindex M (130 kmh), fahren darf man ja aber nur P (150 kmh). Eingetragen sind ja aber die 130 kmh höchstgeschwindigkeit. komm ich damit durch beim tüv ?

Benutzeravatar
Riddimkilla
Advanced Member
Beiträge: 349
Registriert: 28.03.2005 18:32
Wohnort: Bonn - Schäl Sick
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von Riddimkilla » 18.04.2015 19:25

sind die nicht M+S?

Lea86
Advanced Member
Beiträge: 68
Registriert: 14.02.2015 21:17
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von Lea86 » 18.04.2015 19:39

ich seh grad dass es für die unicross eine reifenfreigabe für die dr gibt. also die geht. aber was wäre wenn ich die 6 days extreme haben wollen würde ? für die gibt es keine reifenfreigabe. müsste ich dannne eizelabnahme machen ?

Lea86
Advanced Member
Beiträge: 68
Registriert: 14.02.2015 21:17
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von Lea86 » 18.04.2015 19:45

m&s ist doch matsch und schnee, das ist doch was anderes, oder nicht ?

Retzemann
Advanced Member
Beiträge: 356
Registriert: 16.06.2014 10:18
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von Retzemann » 18.04.2015 20:22

Hab bevor ich die Metzeler gekauft habe mim Bekannten beim Tüv geredet. Die Größe darf man problemlos fahren, also kamen se drauf. Das wird denke ich keine Probleme beim Tüv geben. :)

Lea86
Advanced Member
Beiträge: 68
Registriert: 14.02.2015 21:17
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von Lea86 » 18.04.2015 20:29

die unicross meinst du, oder ? für die gibts ja auch ne freigabe für die dr.die metzeler sixdays extreme würden mich schon reizen ...
die gibt es auch in den vorgegebenen größen.
hab mir nun erstmal alle reifenfreigaben ausgedruckt...
vielleicht ruf ich einfach mal beim tüv an
du hast glück, das ist echt praktisch wenn man jemandem beim tüv kennt ......... :clap:

Retzemann
Advanced Member
Beiträge: 356
Registriert: 16.06.2014 10:18
Kontaktdaten:

Re: welchen reifen

Beitrag von Retzemann » 18.04.2015 20:52

Genau, die Unicross :D
Eigentlich wollte ich den Mitas E07 montieren, aber die Kombination 90/90-21 und 120/80-18 ist bei der DR nicht erlaubt.
Somit isses dann der Unicross geworden.
Der fährt sich übrigens auch auf der Straße sehr gut

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste