DR 350 S ohne Dekohebel

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
Antworten
DRNick
Member
Beiträge: 13
Registriert: 16.06.2018 18:26
Kontaktdaten:

DR 350 S ohne Dekohebel

Beitrag von DRNick » 23.02.2019 22:10

Moin Leute,

hab heute versucht die Ventile einzustellen. Wie schon in meinen vorherigen Threads bereits erwähnt fehlt bei mir der Dekohebel + Zug + Halter. Folglich ist das einzustellende Spiel "A" = 0mm, da die Feder den Hebel gegen das Gehäuse drückt. Ist das Spiel dringend erforderlich bzw. relevant für das Einstellen der Ventile?

L00py
Advanced Member
Beiträge: 66
Registriert: 20.05.2007 22:18
Kontaktdaten:

Re: DR 350 S ohne Dekohebel

Beitrag von L00py » 25.02.2019 13:28

Hallo, du kannst die Ventile bedenkenlos ohne Deko einstellen. Das Spiel A muss nur eingestellt werden, um auszuschließen, dass der Deko nicht leicht das Ventil anhebt. Falls dies der Fall wäre, so wäre dein Ventilspiel nämlich zu groß. Die Dekobetätigung muss vollständig inaktiv sein beim Ventile einstellen!

DRNick
Member
Beiträge: 13
Registriert: 16.06.2018 18:26
Kontaktdaten:

Re: DR 350 S ohne Dekohebel

Beitrag von DRNick » 26.02.2019 18:11

Was genau bedeutet denn inaktiv?

Muss die Welle + Feder etc. raus oder reicht es den Bowdenzug zu entfernen?

L00py
Advanced Member
Beiträge: 66
Registriert: 20.05.2007 22:18
Kontaktdaten:

Re: DR 350 S ohne Dekohebel

Beitrag von L00py » 27.02.2019 11:57

Der Deko darf nicht betätigt sein = inaktiv. Sprich der Bowdenzug muss lose sein und der Hebel am Anschlag Zylinderkopf.

Leininger Bandit
Advanced Member
Beiträge: 40
Registriert: 10.12.2014 15:43
Kontaktdaten:

Re: DR 350 S ohne Dekohebel

Beitrag von Leininger Bandit » 28.02.2019 08:39

Hallo DR-Nick,
Die DR 350 gibt es mit 2 verschiedenen Nockenwellen. Ab Bj. 1994 (ohne Gewähr) wurde eine Nockenwelle mit automatischer Dekompression verbaut. (Wie bei den DRs mit Elektrostartern) Bei denen war trotzdem noch ein Deko-Hebel zusätzlich angebracht.
Die automatische Dekompression wird durch ein Fliehkraftgewicht an der Nockenwelle gesteuert, die eine kleine Walze an der Auslassnocke dreht, so dass die Auslassventile nicht ganz geschlossen werden. Erst bei gewisser Drehzahl wird die Walze dann eingezogen und die Ventile schließen ganz. (Deshalb kann man auch keinen Kompressionstest an der Kicker durchführen)
Beim Einstellen der Auslassventile muss man aufpassen, dass die Nocke so steht, dass die Walze der automatischen Deko nicht auf den Kipphebel drückt. (Ich hoffe das war halbwegs verständlich)

Viele Grüße,

Michael L. :joman:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste