„Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
DRNick
Member
Beiträge: 13
Registriert: 16.06.2018 18:26
Kontaktdaten:

„Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von DRNick » 16.06.2018 18:34

Moin Forum,

Bin neu im Forum und seit kurzem in Besitz einer DR 350 S Bj. 1994. Mir ist aufgefallen, das die Kleine relativ hoch dreht laut DZM. Im Stand läuft sie warm so bei 1.500. Bei 100km/h dreht sie schon 7.500 was mir doch zu arg vorkommt. Vor allem klingt der Motor dann noch relativ entspannt. Hab nebenbei noch ne Tenere und bin vorher jahrelang vorher eine XT 660 R gefahren. Und bei 7.500 hat sich das Ganze schon anders angehört.

Was ist denn bei serienmässiger Übersetzung bei 100km/h zu erwarten? Die Übersetzung werde ich mir die Tage mal angucken. Weiß nur das der Vorbesitzer gerne mal aufer Bahn war mit der DR.

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3381
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von Dumbo 2004 » 17.06.2018 14:17

Moin und :welcome: ...

Da ich schon lange keine Original-Übersetzung mehr fahre, kann ich nur in alten Erinnerungen kramen,
aber ich meine, dass das gute Stück bei Tempo 100 nicht mehr als 5800 - 6000 Umdrehungen macht...
Die Übersetzung werde ich mir die Tage mal angucken
Das macht Sinn....

DRNick
Member
Beiträge: 13
Registriert: 16.06.2018 18:26
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von DRNick » 17.06.2018 22:40

Gestern nochmal unterwegs gewesen. Bei 60km/h im 6 Gang zeigt der DZM 6.000 u/min an.

Hab mir dann die Übersetzung angeschaut. Drauf ist momentan 13/43.

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass wohl die Batterie defekt ist. Wenn ich im Stand bremse dann geht die Drehzahl um 1.000-2.000 hoch. Außerdem gehen die Blinker ziemlich schnell. Außer ich bremse dann gehen sie normal schnell.

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3381
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von Dumbo 2004 » 18.06.2018 09:50

Drauf ist momentan 13/43.
Standart ist 15/43 - bei manche Modellen auch 14/43
Aktuell fahre ich 12/43 - ist aber für die Bahn nicht wirklich geeignet :teufel:
Eine defekte Batterie hat hier schon Manchen zum Wahnsinn getrieben :crazy:
Wenn ich im Stand bremse dann geht die Drehzahl um 1.000-2.000 hoch.
Dreht der Motor dann auch mehr, oder ändert sich nur die Anzeige des DZM?

Benutzeravatar
dennis1985b
Advanced Member
Beiträge: 86
Registriert: 10.12.2010 11:41
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von dennis1985b » 18.06.2018 10:29

Bei 100 dreht sie ca 5500.

13/43 ist echt kurz.
Wenn du nicht nur im Gelände rum fährst, würde ich das wieder ändern..

1 Zahn vorn entspricht ca 3 Zähne hinten.

DRNick
Member
Beiträge: 13
Registriert: 16.06.2018 18:26
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von DRNick » 20.06.2018 23:48

Okay hab die Batterie erneuert und das Ritzel getauscht. Jetzt ist die angezeigte Drehzahl beträchtlich gesunken. Glaub im 6.ten waren es jetzt so 4.000 bei 60km/h. Nur das mit dem Kettendurchhang einstellen mit diesen EXzentern hab ich noch nicht so ganz gerafft.

Ist es normal das zwischen Sicherungsring und Ritzel 1mm Spiel ist? Also kann das Ritzel leicht axial verschieben.

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3381
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von Dumbo 2004 » 21.06.2018 07:54

Nur das mit dem Kettendurchhang einstellen mit diesen EXzentern hab ich noch nicht so ganz gerafft.
Wo genau liegt denn das Problem?
Ist es normal das zwischen Sicherungsring und Ritzel 1mm Spiel ist? Also kann das Ritzel leicht axial verschieben.
Da muss man sich noch keine Sorgen machen.

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2232
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von Dieter M. » 21.06.2018 11:46

Nur das mit dem Kettendurchhang einstellen mit diesen EXzentern hab ich noch nicht so ganz gerafft.
Auf diesen beiden Exzenterscheiben sind Am Rand so "Wellen" drin - mit so leichten Vertiefungen. Diese Vertiefungen sollte an den beiden Stiften in der Schwinge ( je einer auf jeder Seite ) einrasten.

Auf diesen E-Scheiben stehen auch Zahlen drauf...wenn man die nicht mehr lesen kann mal mit der Drahtbürste richtig sauber machen, die Dinger.

Moped frei drehend aufbocken - Hinterradachse lockern ( Rad sollte sich leicht in der Schwinge hin und her schieben lassen - die Exenterscheiben auf " Null" an den Stiften einstellen und das Hinterrad leicht gegen die Stifte drücken. jetzt die Exzenter langsam drehen - erst auf eins - dann auf zwei usw. Beide Seiten immer gleich - das solange machen bis der Kettendurchhang stimmt - die Kette spannt sich ja automatisch beim verstellen der Exzenterscheiben. Wenn es passt leicht von hinten gegen das Rad drücken und die Achsmutter festziehen.

Sichtkontrolle ob die Exzenter beidseitig mit der richtigen " Zahlennut" an den Stiften anliegt wenn ja, Achsmutter mit dem richtigen Drehmomentwert anziehen.

Ferdisch.

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3381
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von Dumbo 2004 » 23.06.2018 14:49

Sichtkontrolle ob die Exzenter beidseitig mit der richtigen " Zahlennut" an den Stiften anliegt wenn ja, Achsmutter mit dem richtigen Drehmomentwert anziehen.
Hab ich bis vor vier Jahren auch immer so gemacht.
Dann hab ich mir so´n Kettenflucht-Laserteil geholt, und festgestellt, dass die Markierungen bei den Motorrädern auch nicht immer das hergeben, was sie sollen... (Wobei die DR da mit ihren "Einrastmöglichkeiten" noch im genaueren Bereich liegt)
Seit dem verlass ich mich nur noch auf das Laser-Teil, und denke - auch wenn die Kette dadurch auch nur eine halbe Saison länger hält, hat es sich bei vier betriebenen Motorrädern auf jeden Fall gelohnt.

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2232
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: „Normale“ Drehzahlen beim DR 350 Motor

Beitrag von Dieter M. » 23.06.2018 17:32

Seit dem verlass ich mich nur noch auf das Laser-Teil, und denke - auch wenn die Kette dadurch auch nur eine halbe Saison länger hält, hat es sich bei vier betriebenen Motorrädern auf jeden Fall gelohnt.
*Hach* :wub: :wub: Da isser ja wieder, mein Dumbochen :kiss:

In der Tat pflichte ich dem bei - bei manchen Mopeds lässt die Genauigkeit dieser Einstellmöglichkeiten echt zu wünschen übrig. Eine anschließende Überprüfung mit einem gut geschärften Auge inkl. im Leerlauf durchdrehen für ein paar Runden empfiehlt sich immer.

Ja, Laser-Gerät kann man machen, so teuer sind die ja nicht mehr..
vier betriebenen Motorrädern
Na, da üben wie aber noch, nä? :nanana: Das muss besser werden, sprich da ist noch viel Luft nach oben was die Anzahl der Mopeds betrifft :whistling: :zwinker: :freunde: :console:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste