Nachbau Rahmenschützer

Zubehör, Kleidung, alles rund um die DR. Technische Probleme bitte im Support-Forum posten.
kolibri03
Advanced Member
Beiträge: 34
Registriert: 15.10.2017 21:32
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von kolibri03 » 02.01.2018 01:49

Wow, das ist aber ein abrupter Stopp...

Scheint so als wäre das Interesse erloschen bei Nennung eines Preises für die Teile.
Leute, ich weiss ja nicht, dachtet ihr die Teile gibts zum Jahrmarktpreis bei dem Aufwand?

Kein Thema, es steht jedem frei eine günstigere Lösung anzubieten.
Und ich muß die Teile nicht bauen :-)

Gruß
Mike

Benutzeravatar
Dakaristi
Advanced Member
Beiträge: 598
Registriert: 06.08.2013 11:07
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von Dakaristi » 02.01.2018 13:37

....wundert es Dich bei dem Preis wirklich???

Gruß, Niko

Benutzeravatar
dicker
Advanced Member
Beiträge: 212
Registriert: 17.11.2014 20:14
Wohnort: neuzelle
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von dicker » 02.01.2018 15:04

kolibri03 hat geschrieben:
02.11.2017 00:23
Scheint etwas kompliziert zu sein das Thema Rahmenschutz.....

Deswegen eine grundsätzliche Frage:
Schön und gut mit den Plastikteilen, aber um was geht es hier eigentlich?

Meine DR hat blanke Stellen an den Rahmenrohren rechts und links weil die Schuhe / Stiefel des Fahrers den Lack wegarbeiten.
Ok, ist so, nicht schön.
Aber Plastikteile mit Kabelbindern am Rahmen anzutackern ist eigentlich auch keine Lösung.
Erstens bekommt man den Dreck zwischen den Plastikteilen und den Rohren nie weg ohne das Plastikgedöns abzubauen.
Macht das jemand? Ich sicher nicht, viel zu faul...
Da ist einfach ein Spalt zu den Rohren, so passgenau können die Teile nie sein. Und genau dort sammelt sich der Dreck, eingetrockneter Schlamm oder was auch immer.
Und die Plastikteile sind weich, d.h. wenn der Schuh anliegt an den Plastikteilen werden diese auch verformt und verschieben sich damit gegenüber dem Rahmen. In der Folge haben auch die Kabelbinder eine Relativbewegung gegen den Rahmen.
Und genau das kann kein Lack der Welt auf Dauer aushalten, vor allem nicht wenn genügend abrasives Material dazwischen ist. Und der Dreck sitzt dazwischen, das ist Fakt.
Klingt komisch ist aber so.

Wird da nicht ein wenig zu viel hype gemacht um Teile welche nicht mehr in Produktion sind?

Alternative wäre eine selbstklebende Copolymerfolie, z.B.:
https://www.3mdeutschland.de/3M/de_DE/a ... hutzfolie/

Ich mag das Zeugs.... :)

Verwende ich oft an meinen Moppeds z.B. als Schutz am Tank. Ja ich hab auch u.a. noch ne Reiseenduro....
Das Zeugs pappt wie Teufel und ist mechanisch nur schwer kleinzukriegen. Ist transparent und lässt sich mit etwas Übung auch sphärisch aufkleben. Und es bleibt kein Schmodder dran hängen. Wenn die Folie dann beschädigt ist mit der heatgun ablösen und eine Neue aufkleben.
Oder gleich Helicopter Tape nehmen, das hält ewig.

Wäre das nicht eine Alternative zu den Rahmenschützern?
Ich denke schon und werde das testen. Und vieeeel einfacher und billiger :P


Gruß
Mike

Hier erklärst du es dir ja schon selber!
Und bitte nicht falsch verstehen das manchen der Preis einfach zu hoch ist!
Solche handwerklichen Einzelanfertigungen sind eigentlich nicht mit Geld und gute Worte zu beziffern- bezahlen, und so kommt es dann auch meistens-leider. ;)
Ich tröste mich immer mit dem Spruch;
Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde - Den Rest haben wir gemacht- Das Handwerk-

MfG. Holger
Viele Leute kommen ungefragt, aber nur ein Freund weiß wann er gehen soll!

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2195
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von Dieter M. » 04.01.2018 00:16

Hi Mike,

Keiner arbeitet gerne unter seinem Wert. Bei den Sonderanfertigungen die du hier per Hand erschaffen hast ging eine Menge Zeit bei drauf ( letzt-endlich Lebenszeit ) die man gerne bezahlt hätte.

Ich bin mir ziemlich sicher das du deine Preiskalkulation kurz vor knapp gesetzt hast. Dennoch ist es viel Geld, ein mehrfaches von dem was die Dinger einst mal neu gekostet haben - legt man eine kleinen Betrag drauf kriegt man die Aludinger von den Ausis.

Zu bedenken sind auch noch folgende Punkte - der Einfachheit halber tabellarisch aufgeführt:

Die Rahmenschützer sind ein nettes und sinnvolles Zubehör - aber nicht unbedingt zum Fahren notwendig.

Viele der Interessenten haben keinen Einblick wie aufwändig es ist so etwas als Einzelstücke herzustellen - und hatten wohl deshalb andere "Preiserwartungen".

Viele fahren die 35er als Spassmopped - nicht als Poserfahrzeug, investieren also lieber in den technischen Erhalt als in "optischen Zubehör".

Ich habe mir - nachdem ich mich in deine Vorgehensweise eingelesen hatte in etwa den von dir aufgerufenen Preis ausgerechnet, um ehrlich zu sein lag ich mit meiner Kalkulation sogar noch etwas höher.

Auch ich hatte anfangs Interesse, muß aber offen zugeben das auch mir der Preis zu hoch ist. Dies bedeutet aber nicht das ich deine Arbeit nicht wertschätze, es bedeutet schlichtweg das ich nicht bereit bin dafür soviel zu bezahlen, weil es eben kein dringend notwendiges Bauteil ist.

Im Gegensatz dazu möchte ich ein anderes Beispiel aufführen: Ich habe über 23 Jahre lang nach dem passenden Tachometerantrieb für meine Maico GS 490 T gesucht. Leider hatte ich die Baureihe erwischt, in welcher die Maico-Mannen damals die seltenste Bauvariante der CEV-Antriebschnecke verbaut haben.

Vor zwei Jahren wurde ich dann fündig - ein neues Ersatzteil. Für stolze 250 €

Ich habe diesen Preis gerne bezahlt - weil mir dadurch mehr als viel Afferei bei TÜV erspart bleibt, und dadurch die 490er jetzt bis zum letzten Schräubchen 100% im Originalzustand ist.

Ich hoffe du verstehst was ich meine. Ich habe selbst über 15 Jahre lang im Handwerk - Bereich "Sonderanfertigungen und Einzelstücke" gearbeitet...und musste immer wieder feststellen, das selbst ein niedrig angesetzter Stundenlohn zu utopisch hohen Preisen führen würde den die Wenigsten bereit waren zu bezahlen, verdient hatte ich daran meist so gut wie nichts.

Das ist auch der zweite Knackpunkt bei deinen Nachfertigungen: So gut gelungen wie sie sind, keiner kann von dir erwarten das du sie unter Preis oder für einen "Bauchpreis" anfertigst - es ist immerhin deine Zeit, dein Wissen und dein Können welches du dafür aufbringst. Real gerechnet - ich setze mal einen Stundenlohn von 55€ an - kann sich jeder ausrechnen, was du EIGENTLICH dafür verlangen müsstest um realistisch arbeiten zu können.

Lasst die Dinger mal offiziell von einem Kunststofformgeber / Laminierer nach arbeiten - nur mal nen KV inkl. MwSt. einholen und ihr wisst was ich meine.

Jeder, der jetzt meint ich habe einen an der Waffel der soll sich bitte mal selbst fragen ob er sich für runde 100€ stundenlang in eine Werkstatt stellen würde, mit dem Kunststoff und Harzzeug rumwurschteln, die Dämpfe einatmen würde, nicht zuletzt Zeit für dieses Geld aufbringen würde die er viel lieber mit seiner Frau, seiner Familie oder im Bordell verbringen möchte / würde.

Ich denke es war eine ausgezeichnete Machbarkeitsstudie, und vielleicht wird sich der eine oder andere dazu bewegen, ein Paar Rahmenschützer bei dir zu bestellen. Ich würde es dir wünschen und gönnen.

Vielleicht wird es auch der eine oder andere an Hand deiner Schilderungen selbst versuchen, und dann ganz schnell merken das wohl doch nicht so einfach ist wie es sich in einen Forum liest.

Mein Respekt für das handwerkliche Können ist dir jedenfalls sicher. Wohl ein schwacher Trost, ich weiß.

Gruß Dieter M.

kolibri03
Advanced Member
Beiträge: 34
Registriert: 15.10.2017 21:32
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von kolibri03 » 04.01.2018 03:03

Hi Dieter,

danke für den ausführlichen Beitrag.
Sehr kompetent und fundiert. Hätte es selbst kaum so detailliert formulieren können.
Und danke für die Blumen... :-)

Es war mir klar dass meine Preisvorstellung einige Leser enttäuschen würde.
Habe aber auch nix zu verschenken.
Für Leute vom Fach ist dieses Projekt keine große Herausforderung, nur Aufwand.
Und obwohl ich das wirklich aus Spaß an der Freude gemacht habe gebe ich dir vollkommen recht, meine Lebenszeit ist sehr wertvoll.

Einen so hohen Stundensatz wie von dir erwähnt hatte ich nicht in der Kalkulation, obwohl eigentlich mindestens berechtigt bei Berücksichtigung der Vorhaltung an Material, Kenntnis und Erfahrung.

Aber das ist eher ein ethischer Ansatz, in Zeiten von billigst Fernost Importen (siehe z.B. auch hochwertige Waren bei den Discountern) verkommt unser handwerkliches Können zu einer unbedeutenden Größe.

Habe z.B. neulich aus reinem Interesse einen China 3D Drucker für € 145.- inklusive Fracht gekauft und festgestellt, besser gehts nicht zu dem Preis. Etwas vergleichbares in dieser Qualität kostet in der EU schnell mal €2500.-.

Und noch weitere drei Stück für meine Kollegen gekauft die jetzt auch auf dem 3D-Trip sind. Einige preislich nicht relevante Modifikationen durchgeführt und die Apparate laufen absolut perfekt. Und haben bei fachkundiger Anwendung einen durchaus sinnvoll hohen Gebrauchswert; speziell bezogen auf den Einstiegsinvest.

Da können wir hier einfach einpacken, geht nicht mehr. Traurig ist aber so.
Merkt ihr wo es lang geht?
Alles auf Kosten der Lebensqualität der wertschöpfenden Macher....
So die Rahmenschützer...

Aber wo ist da noch die Wertigkeit? Würde ich die einzelnen Fertigteile für eine solchen 3D-Drucker (made in China!) für einen qualitativ ebenbürtigen 3D Drucker wie z.B. mainboard, Netzteil, stepper, hotbed, Düse mit Heizung in der EU kaufen würde ich ein mehrfaches des Gesamtpreises aus CN bezahlen. Und dann noch die gelaserten Plexiglasteile. Alleine für das lasern der Teile (ohne Material) hätte ich bei uns dafür mehr bezahlt.
Versteht ihr wo das hingeht?

Kanns nicht sein, oder?

Egal, in meinem anderen Leben restauriere ich u.a. seltene Motorräder und Flugzeuge mit z.T. nicht unerheblichen Aufwand. Es gibt für alles einen Markt wenn bekannt ist welche Qualität machbar ist und der Bedarf vorhanden ist. Und es gibt diesen Bedarf, mehr als ich mir selbst vorstellen konnte.
Und alles legal und offiziell mit Firma und entsprechenden Lizenzen.

Wäre sinnvoll die Sache Rahmenschützer hier zu beenden.
Kein Groll in dieser Sache meinerseits. Ich verballere jede Menge Zeit in meine Flugmodellbauaktivitäten (mit unbezahlbarem Funfaktor!).
Deswegen tut mir die Aktion Rahmenschützer DR350 jetzt nicht weh.
Wie bereits gesagt, ich muss diese Dinger nicht produzieren.
Wenn jemand die Teile aus Aussieland kauft hat er bestimmt auch was Wertiges.

Habe durchaus Verständnis dass die Rahmenschützer für jeden einen speziellen Wert haben.

Lasst uns alle einfach nur ganz viel Spaß haben mit den kleinen Eintöpfen... :-)

In diesem Sinne...

Gruß
Mike

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2195
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von Dieter M. » 04.01.2018 15:06

Habe durchaus Verständnis dass die Rahmenschützer für jeden einen speziellen Wert haben.

Lasst uns alle einfach nur ganz viel Spaß haben mit den kleinen Eintöpfen... :-)

In diesem Sinne...

Gruß
Mike
Ein wunderschönes Statement mit einem sehr guten Schlußwort.

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3362
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von Dumbo 2004 » 05.01.2018 00:44

stundenlang in eine Werkstatt stellen würde, mit dem Kunststoff und Harzzeug rumwurschteln, die Dämpfe einatmen würde
Doch, ich, ich, ich.... :crazy: :crazy: :crazy:
Kommt noch vor "flexen" und "Rennöl" :teufel:

@kolibri03/Mike
Danke für die Mühe, die Du Dir gemacht hast, und für das Verständnis, dass du entgegenbringst :thumbup:
Nur so als Idee - wenn es machbar ist (Ich weiß nicht, ob Du überhaupt Lust drauf hast):
Lass Dein Angebot doch mal so im Raum stehen...
Vielleicht findet sich ja doch der ein oder andere, der händeringend danach sucht.
Okay - Dieter scheidet aus - der verbaut "Originalteile only" :P

Benutzeravatar
Dieter M.
Advanced Member
Beiträge: 2195
Registriert: 11.07.2012 20:38
Wohnort: Wichsquaddelbrunn
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von Dieter M. » 05.01.2018 07:36

Okay - Dieter scheidet aus - der verbaut "Originalteile only" :P
:wub: Ach, Dumbochen....du wieder :kiss: :kiss:



Wenn es dir ein Trost ist - auch an meiner 35er befinden sich Teile vom Dreamteam Polo + Louis....

Das mit den Oo ( "Originalteile only") war die Maico...weil es da nicht anders geht.
Und weil es auch nicht anders geht - zumindest heute geht es nicht anders, weil Morgen Feiertag ist, geh ich jetzt einkaufen. :wavey: :wavey: :wavey: :wavey: :wavey:

Benutzeravatar
Dumbo 2004
Forenpate
Beiträge: 3362
Registriert: 05.06.2004 00:49
Wohnort: Espenschied
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von Dumbo 2004 » 05.01.2018 15:49

Und weil es auch nicht anders geht - zumindest heute geht es nicht anders, weil Morgen Feiertag ist, geh ich jetzt einkaufen. :wavey: :wavey: :wavey: :wavey: :wavey:
Hauptsache, es geht.... :wavey:

kolibri03
Advanced Member
Beiträge: 34
Registriert: 15.10.2017 21:32
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Rahmenschützer

Beitrag von kolibri03 » 05.01.2018 22:56

Dass ich keine Teile mehr bauen werde wollte ich so nicht ausdrücken; sorry wenn es so verstanden wurde.
Wer die "teuren" Rahmenschützer haben möchte, kein Problem, einfach PN schicken.

Aber ich habe noch einen Vorschlag:
Würde die Rahmenschützer in einer günstigeren Version anbieten, dann allerdings mit unverputzten Rändern.
So wie diese aus der Form rausfallen.

Diese sollten dann am besten mit Flex / Fächerscheibe Korn 40 D125 geschliffen werden.
Der Rand ist deutlich erkennbar, dort endet der weiße Lack.
Dann per Hand mit Korn 80 und Korn 150 verputzen.
Trennlack mit warmem Wasser abwaschen.
Löcher für die Kabelbinder bohren, die Bohrpunkte sind auf den Formteilen markiert.
Bohrungen senken.

Achtung, Arbeitsschutz! Glasstaub ist lungengängig.
Schutzbrille, Atemschutz, Handschuhe sind Pflicht.

Preis für die unverputzten Teile (je ein Teil links und ein Teil rechts) € 65.- zuzüglich Fracht.

Wer jetzt noch der Meinung ist dass die Dinger zu teuer sind, na ja der soll sich die Rahmenschützer aus dem Vollen schnitzen :-)

Mache demnächst Bilder von den Teilen direkt aus der Form.

Gruß
Mike

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste